HomeGrundlagen & DeutungenTierkreiszeichenDas Tierkreiszeichen Wassermann

Das Tierkreiszeichen Wassermann

Von Mona Riegger

 Die Sonne durchwandert einmal im Jahr den gesamten Tierkreis. Für ein Tierkreiszeichen benötigt sie ca. 30 Tage. Im Wassermann steht sie etwa vom 21. Januar bis 18. Februar.

TKZ11-11

Das Symbol des Wassermanns

wassermann 
Zwei Wellenlinien, die das Wasser des Wasserträgers symbolisieren.

Herrscher-Planet des Wassermanns:   symbole_uranus   Uranus
Im Wassermann stehen Uranus und Saturn (alter Herrscher) im Domizil und die Sonne im Exil.

Qualität, Element und Dynamik
Qualität: männlich-aktiv
Element: Luft
Dynamik: fix

Stichworte zum Zeichen Wassermann
Originalität, Unabhängigkeit, Freiheit, Anarchie, Antiautorität, Rebellion, Revolution, Bruch mit Tradition und Konvention, Reform, Exzentrik, Genialität, Innovation, Gleichberechtigung, Freundschaft, Brüderlichkeit, Wahlverwandtschaft, Gleichgesinntheit, Zeitgeist, Trend, Weltverbesserer, Klassenkampf, Utopien, Erfindungen, Forscherdrang, Neuentdeckungen, neue Techniken und Errungenschaften, Vernetzung, Internet, Computer, Astrologie, Symboldenken, Querdenker, Umbruch, Aufhebung von Polaritäten, Plötzlichkeit.

Unerlöst: Abgehobenheit, Sonderling, Querulantentum, Antihaltung, Renitenz, Fanatismus, Zynismus, Spannungsgeladenheit, Nervosität, Unruhe, Unberechenbarkeit, Umsturz, mangelndes Durchhaltevermögen, mangelnde Disziplin und Anpassungsfähigkeit, Kühle, Unberührbarkeit, Ich-Schwäche, lediglich anders als die Anderen sein wollen.

Das Zeichen Wassermann im individuellen Horoskop

Wer eine starke Wassermann-Betonung im Horoskop hat, wird in seinem Familienverband schon früh auffallen. Entweder weil er sich gerne von den anderen absondert, sich unkonventionell oder rebellisch verhält oder sich für außergewöhnliche Dinge interessiert. Wer hofft, dass ein Wassermann-betonter Nachkomme das Familienunternehmen weiterführt, wird meist enttäuscht. Es sei denn, der Sohn oder die Tochter bekommt die Möglichkeit, die Firma völlig frei und unabhängig zu leiten und viele innovative Neuerungen einzuführen. Vorgetrampelte Pfade interessieren jedoch weniger. Viel lieber geht man eigene Wege, versucht sich in unterschiedlichsten Richtungen, erlebt Um- und Abbrüche und landet vielleicht als Quereinsteiger in einem Beruf, den es wenige Jahre zuvor noch gar nicht gab.
Unabhängigkeit ist für den Wassermann-Betonten ein hohes Gut. Wenn er nicht zudem noch eine starke Steinbock- oder Saturn-Stellung im Horoskop hat, wird er sich mit dem dauerhaften Tragen von Verantwortung, z. B. für eine eigene Familie, schwer tun. Stattdessen kann sein fortschrittlicher Geist aber im Politisches und Gesellschaftlichen zu wichtigen Veränderungen und Reformen beitragen, die das gesellschaftliche Leben freier und offener gestalten lassen.

Wie zeigt sich eine Wassermann-Betonung im Geburtshoroskop?

-    Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars im Wassermann
-    Aszendent im Wassermann
-    Wassermann im 1. Haus eingeschlossen
-    Uranus am Aszendenten oder im 1. Haus
-    Uranus in Konjunktion zum Geburtsherrscher
-    Uranus im Spannungsaspekt zu Sonne, Mond, Merkur, Venus oder Mars
-    Uranus, stark gestellt in Wassermann oder im 10. Haus
-    Sonne im 11. Haus

Typische Eigenschaften
Originell, exzentrisch, außergewöhnlich, unkonventionell, freiheitsliebend, unabhängig, erfinderisch, individuell, rational, fortschrittlich, unorthodox, eigenwillig, gerechtigkeitsliebend, exzessiv, spektakulär, idealistisch, utopisch, genial, freundschaftlich, findig, inspirierend, impulsiv, enthusiastisch, immer auf dem Sprung, trendig, spleenig, visionär, avangardistisch, abstrakt.

Unerlöst: Rebellisch, intolerant, durchgeknallt, verrückt, nervös, gefühllos, unberührbar, bindungsschwach, isoliert, verstiegen, versponnen, sprunghaft, explosiv, fanatisch, sarkastisch, zynisch, schroff, distanziert, inkonsequent, unberechbar.

Persönliche Planeten im Wassermann

Planeten im Wassermann nehmen - je nach Art des Planeten - die Themen des Zeichens auf. Da der Wassermann ein Luftzeichen ist, werden diese auf veränderliche, spontane und kommunikative Weise zu Tage treten.

Sonne (Persönlichkeit)
Wer vom 22.1. bis 18.2. geboren ist, ist vom „Sternzeichen“ her ein Wassermann. Die o.g. Stichworte werden somit - auf die eine oder andere Art - zum Ausdruck kommen. Die Eigenschaften beschreiben, wie sich ein Wassermann typischerweise verhält. Ob erlöst (z. B. Unabhängigkeits liebend, unkonventionell, trendig) oder unerlöst (rebellisch, bindungsscheu, versponnen) hängt von der Entwicklung des Einzelnen ab.

Mond (Gemüt)
Der Mond im Wassermann kann schon in früher Kindheit mit Irritationen einhergehen, da die emotionale Zuwendung als nicht konstant erlebt wird. Allzu viel Nähe zu anderen kann daher im späteren Leben oftmals nur temporär zugelassen oder sogar als bedrohlich empfunden werden. Gefühlsmäßig distanziert man sich gerne von der Masse, kultiviert ein Sonderlingdasein und pflegt in erster Linie Freundschaften, die die eigene Freiheitsliebe und Unabhängigkeit nicht gefährden. Das häusliche Leben kann außergewöhnliche Züge tragen.

Die unerlöste Seite zeigt sich in einer ausgesprochenen Kühle, Unberührbarkeit und emotionalen Kontaktabbrüchen. Auch in einer Unfähigkeit flexibel und emotional adäquat zu reagieren, bis hin zu einer instinktiven, rebellischen Antihaltung gegen Alles und Jeden.

Merkur (Denken, Kommunikation, Interessen)
Mit Merkur im Wassermann ist das Denken eher sprunghaft, reizhungrig, eigenwillig bis genial. Auch die Art der Kommunikation kann von Ideenreichtum, Schnelligkeit und Originalität geprägt sein. Man denkt mitunter schneller als man reden kann, was sich auch in Form eines Stotterns bemerkbar machen kann.
Interesse an außergewöhnlichen Dingen, auch Astrologie, Programmiersprachen, Symboldenken und allgemein an fortschrittlichen, teils revolutionären Entwicklungen. Unerlöst: Ständig unter Strom stehen, keinen Gedanken oder Satz zu Ende bringen, in Unterhaltungen stets die Konfrontation suchen und aus Prinzip immer gegen Alles zu sein.

Venus (Beziehungsthemen)
Mit Venus im Wassermann fühlt man sich von außergewöhnlichen Menschen angezogen. Eine Beziehung soll nicht einengen, sondern größtmöglichen Freiraum für die eigene Interessen lassen. Dass die Liebe ein "Kind der Freiheit" ist, das stirbt, wenn man sich zu zweit in allzu konventionellem Rahmen bewegt, wird früh erkannt. Je freier eine Beziehung gelebt wird, umso dauerhafter kann sie sein. Experimentierfreude und Offenheit für unterschiedlichste Formen von Partnerschaften, die auch gleichgeschlechtliche Liebe mit einschließen. Unerlöst: Bindungsunfähigkeit, Unzuverlässigkeit, Unnahbarkeit, ungewolltes Single-Dasein.

Mars (Handlung, Durchsetzung)
Der Mars im Wassermann motiviert vor allem dann zum Handeln, wenn das Ziel Freiheit und Unabhängigkeit bedeutet. Sei es, dass man sich politisch oder gesellschaftlich engagiert, verkrustete Strukturen aufbrechen und Reformen durchzusetzen will oder privat immer wieder einen besonderen "Kick" benötigt. Die Spannungsgeladenheit des Wassermann-Mars kann sprunghaft und unberechenbar machen, so dass man projektbezogen zwar in kurzer Zeit viel erreichen kann, aber wenig Kontinuität und Durchhaltevermögen besitzt. Große Experimentierfreude, auch auf sexuellem Gebiet, Bi- und Homosexualität mit eingeschlossen. Unerlöst: Destruktives Durchsetzungsverhalten, Leistungsverweigerung, unberechenbare Aggressionsgeladenheit.

Der Aszendent im Wassermann
Wer mit einem Wassermann-Aszendenten geboren wird, hat das Anders-als-die-Anderensein schon in die Wiege gelegt bekommen. Anpassungsfähigkeit und brave Pflichterfüllung dagegen weniger. Wenn den Erwartungen von Eltern und Lehrern daher seltener entsprochen wird, dann deshalb, weil die Lebensaufgabe hier heißt: neue, andere Wege zu gehen. Dies kann aktive oder passive Rebellion gegen bestehende Gegebenheiten mit sich bringen, Exzentrik und Ausbruch aus dem Familienverband.
Auch in (Liebes-)Beziehungen zu anderen sucht man das Unkonventionelle, Außergewöhnliche oder Unverbindliche. Nur dort, wo man nicht vereinnahmt wird, wo nicht von einem Besitz ergriffen wird, kann man bleiben. Partnerschaften ohne Trauschein sind daher meist länger haltbar als konventionelle und Freundschaften sind oft wichtiger als traute Zweisamkeit.
Das Haus, in dem Uranus steht, wird besonders wichtig, da sich in diesem Lebensbereich die Wassermann-Themen am deutlichsten zeigen. Auch Saturn, der antike Herrscher des Wassermanns, bekommt eine hervorgehobene Bedeutung. Das Haus, in dem er steht, zeigt, wo verkrustete Strukturen aufgebrochen werden sollen.

Die Aufgaben des Wassermanns im Tierkreis
Nachdem es im Steinbock darum ging feste Systeme und Strukturen zu errichten, um ein geregeltes Zusammenleben zu gewährleisten, folgt nun im Wassermann der kritische Blick auf alles, was zu festgefahren, einengend, überholt, ungerecht oder lebensfeindlich geworden ist. Der Wassermann zeigt auf, wo keine Gleichberechtigung herrscht, wo Hierarchien verhindern, dass jeder die gleichen Chancen hat und, wo ein verengter Blickwinkel Fortschritt unmöglich macht. Nur ein freier Geist kann sich über die Begrenzungen Saturns (oder Steinbocks) hinwegsetzen und Wege ebnen, die einer Gesellschaft neue Türen (Erfindungen, etc.) öffnen.

Orte, die dem Wassermann zugeordnet werden
Luftige Höhen, Vulkane, Geysire, Flugzeuge, Raumschiffe, Zirkus, Karnevalsveranstaltungen, Computerraum, Elektronik- und High tec-Firmen, Astrologieschulen und -praxen.

Berufe, die dem Wassermann zugeordnet werden
Erfinder, Informatiker, Programmierer, Astrologen, Piloten, Astronauten, Psychiater, Neurologen.

Körperbereiche, die dem Wassermann zugeordnet werden
Unterschenkel, Waden, Knöchel, Sprunggelenke, Zentralnervensystem. Brüche, Spasmen, Rhythmusstörungen, Koliken, Anfälle, Nervenleiden.


Ein Wassermann seiner Zeit - Friedrich der Große


Friedrich II. von Preußen wurde in eine Zeit geboren, in der das kollektive Bewusstsein reif für einen Herrscher war, der mit herkömmlichen Traditionen brechen würde. Fünf Jahre vor seinem Tod wurde Uranus entdeckt und drei Jahre danach begann die Französische Revolution.
Als er 1712 - mit Sonne, Merkur und Mars im Wassermann - geboren wurde, wehte freilich noch ein anderer Wind. Sein überaus strenger Vater, der sogenannte Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I., ließ von klein auf keine Erziehungsmaßnahme aus, um seinem Sohn das wassermännische Anderssein gehörig auszutreiben. Aufgefallen war Friedrich in dieser Hinsicht schon früh. Renitent und aufsässig versuchte er immer wieder, seiner strengen Erziehung zu entkommen. 
Auch Friedrichs eher "weibische Neigungen" zu schönen Künsten, zum Flötenspiel, zur Philosophie, schmeckten dem Vater ganz und gar nicht. Mit täglichem Prügel und militärischem Drill sollte er zu einem richtigen Mann und strengen Herrscher geformt werden.

hor_friedrich-der-grosse
Friedrich II. von Preußen, geb. am 24. Januar 1712, 11:22 Uhr LMT (10:29 Uhr UT), Berlin-Mitte. (Quelle: IHL 11:30 h LMT, korr. v. M. Riegger auf 11:22 h)

Friedrichs Liebe zum Venusischen lässt sich unschwer am Stier-Aszendenten und der Geburtsherrscherin Venus erkennen. Im Schützen zeigt Venus zudem kulturelle und philosophische Interessen an, im 8. Haus aber auch die weniger schönen, mitunter auch dramatischen Erfahrungen, die in Verbindung mit Liebe und Zuneigung möglich sind.

Dass Friedrich, wie übrigens auch sein jüngerer Bruder Heinrich, homosexuell veranlagt war, galt als offenes Geheimnis. Seine erste Liebe gehörte dem sieben Jahre älteren Hans Herrmann von Katte, mit dem er im Alter von 18 Jahren nach Frankreich flüchten wollte. Als die Fluchtpläne aufflogen, statuierte Friedrichs Vater ein furchtbares Exempel und ließ Katte, vor den Augen des Sohnes, enthaupten. Dieses Venus-in-acht-Trauma dürfte Friedrich nie ganz verwunden haben, denn mit Katte starb offensichtlich auch seine Bereitschaft, sich noch einmal in Liebe einem anderen Menschen zu öffnen. Fortan gab sich Friedrich kalt und unnahbar (Mond-Saturn-Konjunktion) und fügte sich dem Vater sowie dessen militärischen Ausbildungsplänen.

Drei Jahre später, das nächste, dramatische Erlebnis in Sachen Venus in 8: Friedrich wurde vom Vater zur Ehe mit Elisabeth Christine von Braunschweig-Bevern gezwungen. Er lehnte sie ab und weigerte sich standhaft, seinen "ehelichen Pflichten" nachzukommen. Die Ehe blieb entsprechend kinderlos, wurde jedoch auch nicht geschieden und nach Friedrich Wilhelms Tod, quartierte Friedrich seine Ehefrau sofort aus. Nur einmal in Jahr traf er sich mit ihr zum Tee, untersagte dabei aber jedwede Unterhaltung.
Es gab in Friedrichs Leben anscheinend nur vier Frauen, die er respektierte und schätzte. Darunter seine Mutter und seine ältere Schwester Wilhelmine.

Am Todestag seines Vaters, dem 31.5.1740, bestieg Friedrich II. mit 28 Jahren den preußischen Thron. Transit-Saturn stand gradgenau am IC, Jupiter tr in Opposition zur Geburtsherrscherin Venus und Pluto tr im Quadrat zur Sonne.
Seine erste Amtshandlungen war die Abschaffung der Folter. In ihr sah er ein grausames und zweifelhaftes Mittel zur Wahrheitsfindung. Seiner Ansicht nach sollten, so die Überlieferung, "lieber 20 Schuldige freigesprochen, als ein Unschuldiger geopfert werden". 
Auch übte er, finanziell gesehen nicht ganz uneigennützig, Toleranz gegenüber andersgläubigen Einwanderern wie Katholiken oder Hugenotten. In religiöser Hinsicht war er (ganz Schütze-Venus) der Meinung, dass "jeder nach seiner Fasson selig werden sollte". Für Juden galt jedoch weiterhin eine Begrenzung ihres Zuzugs, bzw. eine strenge Reglementierung in sechs Klassen mit unterschiedlichem Niederlassungsrecht.

In den Folgejahren tat sich Friedrich II. u.a. in den Schlesienkriegen als kriegerischer Feldherr und unzuverlässiger Bündnispartner hervor. Sein Wassermann-Mars zeichnet ihn als unberechen- und unbelehrbaren Kriegsführer aus, der ihm vor allem Ende der 1760iger Jahre, als Saturn über seine Wassermann-Planeten transitierte, schwere Niederlagen einbrachte.

In den letzten Jahrzehnten seiner Regentschaft wandelte sich die einst tolerante Weltoffenheit Friedrichs in Verbitterung und Zynismus. Dennoch fallen gerade in diesen Zeitabschnitt viele Reformen, die ihn als einen aufgeklärten Monarchen in die Geschichte eingehen ließen. Hierzu zählten:

- Justizreform (z. B. Abschaffung der Folter, Verbot des Ertränkens von Kindsmörderinnen, zusätzliche Quälerei bei Todesstrafen)
- Schulreform (z. B. Einführung der allgemeinen Schulpflicht, Fördern der Bildung in Naturwissenschaften, Philosophie und Redekunst)
- Erste Ansätze einer Pressefreiheit
- Friedrich sah sich als "Erster Diener seines Staates", der dem Wohle des Volkes dienen wollte
- Milderung der Leibeigenschaft
- Einführung der Kartoffel als Nahrungsmittel

Der "Alte Fritz" starb am 17. August 1786 im Schloss Sanssouci in Potsdam. Die laufende Mondknotenachse stand wiederkehrend exakt auf der MC/IC-Achse, Transit-Jupiter in Konjunktion zum Aszendent und Saturn/Pluto tr in Opposition zu seiner Mond-Saturn-Konjunktion.


Beiträge über Wassermann-Betonte auf Sternwelten:
Karl Brandler-Pracht, Bruno Kreisky, Ingrid-Alexandra von Norwegen, Franz I., Joachim Gauck,

Sternwelten-AutorInnen mit Wassermann-Sonne:
Lianella Livaldi Laun, Georg Stockhorst

Dies könnte Sie auch noch interessieren:
Joachim Gauck - Nächster Bundespräsident?
Monatsvorschau Februar 2012
Monatsvorschau Januar 2012
Das Wesen der Tierkreiszeichen
Wassermann – Den Geist beflügeln, sich vernetzen
Uranus-Transite zur Sonne
Neptun-Uranus in der Interpretation

 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin