Uranus in Fische - Teil 2

Von Monika Heer

 Da Uranus als Planet der Erfinder und Erfindungen gilt, lohnt es sich, einen Blick auf Erfindungen und technische Innovationen zu werfen, die unter Uranus in Fische gemacht wurden 
Moderne Medien

Zu Beginn der neunziger Jahre entsteht aus dem Internet das World Wide Web. Auch hier kommt es ab Mitte der neunziger Jahre und mit dem Eintritt von Uranus und Neptun in Wassermann zum Boom, die Anzahl der kommerziellen Nutzer steigt, auch wenn die Preise noch vergleichsweise teuer sind. Erste Browserapplikationen erleichtern das Surfen im weltweiten Datennetz. Mit dem Wechsel von Uranus in die Fische sorgen Flash-Animationen und andere technische Erweiterungen für bunte Vielfalt auf allen Monitoren. Multimedia wird das Zauberwort der Stunde, Foto-Communities wie FlickR oder Videoportale wie My Space boomen und schaffen neue Märkte, verändern Wahrnehmung und Kommunikation.

Genau am 3. Dezember 1992 wird die erste SMS verschickt. Heute ist es soweit, dass Soziologen und Sprachwissenschaftler neue Kommunikations-Stile im Zeitalter der 160 Zeichen erforschen. Das Handy gilt Anfang der neunziger Jahre als Luxusartikel, seit Mitte der neunziger Jahre ist weltweit ein stetiger Anstieg der Mobiltelefone zu verzeichnen. Das Verschicken von Textnachrichten, kurz Simsen genannt, beschert den Konzernen seit einigen Jahren gigantische Wachstumsraten. Mit Uranus in Fische verbreitet sich der Multimedia Messaging Service (MMS), Mobiltelefone mit integrierter Kamera sind heute Standard und das iPhone von Apple wird ab Ende dieses Jahres als Multimedia-Spielzeug für Erwachsene den europäischen Markt erobern. Ein kurzer Zeitsprung zurück in die Anfänge des Mobilfunks im Jahr 1926, hier bietet die Reichsbahn einen Telefondienst auf der Zugstrecke von Hamburg nach Berlin, allerdings nur für Reisende erster Klasse.

Die zwanziger Jahre zeitigen aber auch in anderen Bereichen einschneidende Fortschritte. Die Geschichte des Kinos beginnt zunächst 1895 mit der ersten Aufführung eines Stummfilms in Paris, 1922 wird dann der Tonfilm erfunden und beendet die glanzvolle Epoche der Stumm-Filmgeschichte. Ab 1927 lässt sich der Siegeszug des Tonfilms beobachten - und in seiner Folge die Entstehung des mächtigen Hollywood-Kinos der dreißiger Jahre. Einen Uranus-Zyklus früher sind die Anfänge der Fotografie zu datieren. Genau am 19. August 1839 präsentiert der Franzose Louis Daguerre seine Erfindung, die Daguerrotypie, der Öffentlichkeit. Mit dem nach ihm benannten fotografischen Verfahren wird es erstmalig möglich, den Augenblick zu fixieren und im Bild für die „Ewigkeit“ festzuhalten. Heute sind die Hollywood-Blockbuster zuweilen schon vor ihrem Kinostart in Tauschbörsen rund um den Globus als Download verfügbar. Flachbildschirme, Beamer und Festplattenrecorder erlauben das Heimkino im Wohnzimmer. Es bleibt abzuwarten, mit welchen Mitteln sich ein Urheberrecht zukünftig schützen lässt.

Erkenntnisse der Physik
Uranus ist bereits kurz über den Null-Grad-Widder-Punkt getreten, aber läuft noch einmal zurück in die Fische, als 1927 der Physiker Werner Heisenberg seine Arbeit zur Unschärferelation veröffentlicht. Die Entwicklung der modernen Quantentheorie, die er mit seinen Kollegen in den zwanziger Jahren vorantreibt, vollzieht sich in der Auseinandersetzung mit Albert Einsteins Gedanken. Einsteins Formulierung der speziellen Relativitätstheorie wiederum ist rund zwei Jahrzehnte früher zu datieren, unter einer Opposition von Neptun und Uranus. Und 1927 ist das Jahr der Kopenhagener Deutung, also der ersten geschlossenen Formulierung und Interpretation der Quantenmechanik.

Der ALICE-Detektor Bildquelle: [[http://lhc.web.cern.ch/lhc/images/ALICE1.jpg]]

Heute werden die Erkenntnisse der Quantentheorie gerne als Ausdruck einer revolutionären Vorstellungsänderung in der Wissenschaft angeführt. Objektivität erscheint wissenschaftlich widerlegbar, da der Beobachter das zu beobachtende Objekt durch seine Beobachtung beeinflusst. Es bleibt abzuwarten, ob Forschungsergebnisse auf der Ebene von Elementarteilchen tatsächlich Paradigmen der Wissenschaftstheorie verändern, wie einige Esoteriker glauben. Womöglich sind es aber eher die Neurobiologen mit ihren Forschungen der letzten 20 Jahre, die unsere Vorstellung von Bewusstsein, Intelligenz und Denkens radikal verändern?

Gleichwohl werden unter der aktuellen Uranus-Fische-Konstellation neue Erkenntnisse in der Physik erwartet. Derzeit werden am Genfer Forschungszentrum CERN letzte Vorbereitungen getroffen, um den neuen Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) in Betrieb zu nehmen. Ab März 2008 soll hier unter anderem die Physik des Urknalls in einer gigantischen Anlage erforscht werden. Dieses größte physikalische Experiment aller Zeiten wird pro Sekunde mehr Datenmengen erzeugen, als derzeit jährlich im weltweiten Telefonnetz entstehen. Um den Datenstrom zu bewältigen wurde das sogenannte Data-Grid entwickelt, dem bis Ende des Jahres Tausende von Computern in der ganzen Welt angehören. Im CERN selbst stehen Rechner mit insgesamt 15 Millionen Gigabyte Speicherkapazität bereit. Und der LHC ist in einem 27 km langen Tunnel untergebracht, der sich vom Genfer See bis nach Frankreich erstreckt. Einige große Fragen der Physik und Kosmologie werden sich also je nach Ausgang der Experimente beantworten lassen, bevor Uranus in 2011 das Fische-Zeichen verlässt.


Der Blick zurück nach vorne
Trotzdem bleibt die große Herausforderung, Schattenseiten der Globalisierung konstruktiv zu bewältigen. Dazu sind zukunftsweisende Ideen im gesellschaftlichen Raum, in der Politik und in der Wirtschaft notwendig. Deshalb möchte ich zum Abschluss auf ein Konzept hinweisen, das seit letztem Jahr unter dem Schlagwort „Grundeinkommen für alle“ für Furore sorgt. Götz Werner, Unternehmer und Besitzer einer bekannten Drogeriemarktkette, hat diese realisierbare Utopie entwickelt. Unabhängig von Arbeit und Leistung soll allen Menschen ein Basis-Einkommen gewährt werden. Der Literaturtipp für alle Interessierten: Götz W. Werner Ein Grund für Zukunft - Das Grundeinkommen, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2007. Werners Ideen werden ganz aktuell von großen Teilen der anthroposophischen Bewegung unterstützt und gewinnen damit an Breitenwirkung. Ein potentieller Hoffnungsstreifen am Horizont?!

Und noch eine letzte Anmerkung, auch die Waldorfbewegung wurde seinerzeit unter Uranus in Fische initiiert, nachdem Rudolf Steiner 1918/1919 mit seiner Utopie der sozialen Dreigliederung als Staatsform für die erste deutsche Republik gescheitert war. Waldorfschulen, die Firmen Wala und Weleda und die Aktiengesellschaft „Der kommende Tag“ entstanden ab 1920, um den Aufbau eines freien Geistes- und Kulturlebens voranzutreiben.

 

Diese Artikel könnten Sie auch noch interessieren:

Aktuelle Zeitqualität

Bad news are good news

Uranus/Saturn

Uranus-Neptun in der Interpretation

Pluto im Steinbock

 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin