HomeBereiche der AstrologieCrime & AstroMarie Trintignant und Bertrand Cantat

Marie Trintignant und Bertrand Cantat

Von Petra Dörfert

 Die in Frankreich äußerst populäre Schauspielerin Marie Trintignant erlangte hierzulande eigentlich erst durch ihr dramatisches Ableben größere Bekanntheit. Sie wurde in der Nacht vom 26. auf den 27. Juli 2003 von ihrem Lebensgefährten Bertrand Cantat in einer Hotelsuite derart verprügelt, dass sie ins Koma fiel und fünf Tage später, kurz nach dem Rücktransport nach Frankreich, am 1. August verstarb.
 

Das Paar hatte sich zum Zeitpunkt der Tat in Vilnius aufgehalten, wo Marie gerade unter der Regie ihrer Mutter Nadine einen Film über die Schriftstellerin Colette drehte, dessen Drehbuch die beiden Frauen gemeinsam geschrieben hatten. Der Film konnte trotz Maries Tod fertiggestellt werden, erhielt aber wegen der kitschigen und unglaubwürdigen Darstellung von Colettes Leben eher schlechte Kritiken. Der Colette-Film war eine familiäre Gemeinschaftsproduktion, an der neben Mutter, Bruder und einem Sohn von Marie auch eine große Zahl von Bekannten beteiligt waren. Für Marie war das normal, denn sie stammte aus einer Künstlerfamilie, die immer wieder in den verschiedensten Projekten zusammenarbeitete. Sowohl ihre Mutter Nadine Trintignant - Regisseurin, Schauspielerin und Drehbuchautorin - als auch ihr Vater, der berühmte Schauspieler Jean-Louis Trintignant, genießen in Frankreich hohes Ansehen (in Maries Radix zeigt sich dies durch den Löwe-Mond in 4 für die Mutter und Venus-Sonne-Saturn am MC für den Vater).
 Radix Marie Trintignant

                                                                                                                              Marie Trintignant, 21.1.1962, 12.53 MET, Boulogne Billancourt, F (1)

Maries Leben drehte sich fast ausschließlich um den Beruf (Venus-Sonne-Saturn am MC, Jupiter, Merkur, absteigender Mondknoten in 10). Wie stark das Thema der inneren Beheimatung in dieses "öffentliche" Leben (aufsteigender Mondknoten in 4) integriert werden konnte, bleibt dabei allerdings offen. Halt fand Marie wohl vor allem bei ihrer Mutter (Löwe-Mond in 4), die dazu prädestiniert war, ihr dieses Thema vorzuleben, jedoch eine übermäßig dominante Rolle einzunehmen schien. Am Colette-Projekt habe die beiden Frauen ihrer eigenen Aussage nach ganz besonders das Mutter-Tochter-Thema fasziniert.


Die Beziehungsthematik in Maries Radix
Beziehungspartner hatten es in diesem Horoskop schwer. Mars als alter Herrscher des DC steht nahezu unaspektiert im 9. Haus, die Männer in Maries Leben hatten also eigentlich die "Aufgabe", Marie aus ihrem Clan- und Berufsleben auf der Achse des 4. und 10. Hauses herauszureißen und in die "weite Welt" zu entführen. Unaspektiert und im Quincunx zum aufsteigenden Mondknoten dürften ihnen dazu aber kaum kraftvolle Mittel zur Verfügung gestanden haben. Das Halbsextil von Mars zu Merkur in 10 weist auch hier den Weg in Richtung Beruf: Meist wählte Marie Partner aus dem Arbeitsumfeld - "weite Welt" gab es hier ohnehin genug. Der neue Herrscher des DC, Pluto in Konjunktion zu Lilith im Einschluß im 5. Haus, war wie Mars ebenfalls nur schwach aspektiert, und zwar durch ein Neptun-Sextil. Neptun in 6 weist ebenfalls den Weg in Richtung Berufskollegen, zeigt allerdings auch, dass rasch Illusionen im Spiel sind (kein Wunder im Filmbusiness!). Marie heiratete viermal und hatte von jedem Ehemann einen Sohn (Herrscher von 7 in 5). Ihr Beziehungsleben war ganz gemäß Pluto von einem stetigen Wechsel heftigen Einlassens (sogar mit Heirat und Kind) und Loslassens geprägt. Durch die schwache Einbindung von Pluto in das Gesamthoroskop hatten die Männer aber auch hier keine richtige Chance, wirklich eine Rolle zu spielen. Der Wunsch nach einer stabilen und dauerhaften Beziehung (Mars und Venus im Steinbock) erfüllte sich nicht. Besonders plutonisch scheinen die vier Trennungen indes nicht abgelaufen zu sein. Marie blieb ihren Ex-Männern und auch ihrem Noch-Eheman Samuel Benchetrit freundschaftlich verbunden, weitere filmische Zusammenarbeiten waren nie ausgeschlossen.
Über gewaltsame Auseinandersetzungen ist nichts bekannt. Maries Vater Jean-Louis zeigte sich vom Liebesleben seiner Tochter äußerst beeindruckt: "Mir gefällt, dass sie wie eine Gottesanbeterin aussieht. Vier Kinder von vier Männern- das ist Marie!" (3)
Bis zur Beziehung mit Cantat verkörperte Marie also die Pluto-Lilith-Konjunktion in 5, gepaart mit den unabhängigen Wassermann-Planeten im 10. Haus, durchaus positiv: als sexuell freie, selbstbestimmte, matriarchale Frau, die sich selbst ihre Männer wählt, von ihnen auf eigenen Wunsch Kinder empfängt und diese allein großzieht. Dennoch bleibt der Verdacht, dass es sich hierbei weniger um eine freie Wahl handelte, sondern dass das dominante Berufs- und Familienleben wirkliche Beziehungen unmöglich machte.

Maries Transite zum Zeitpunkt des Kennenlernens
Dies alles schien sich radikal zu verändern, als im Sommer 2002 (genaues Datum unbekannt) der Rockmusiker Bertrand Cantat in Maries Leben trat. Die beiden verliebten sich spontan und verließen füreinander rasch ihre Ehepartner. Im Gegensatz zu Maries früheren Männern mischte sich Cantat jedoch heftig in Maries gewohnte Lebensweise ein (im Sommer 2002 stand Uranus im Quadrat zu Maries AC/DC-Achse, was auf ein verändertes Beziehungsverhalten schließen läßt ). Cantat vernachlässigte seine eigene Arbeit, begleitete Marie zu allen Dreharbeiten und versuchte sie, so gut es ging, vom übrigen Drehteam zu isolieren. Statt wie üblich abends mit den anderen auszugehen, zog sie sich nun mit ihm in ihre Hotelsuite zurück. Cantat spielte also tatsächlich die in Maries Horoskop angedeutete Rolle eines Beziehungspartners, der völlig neben ihrem Berufs- und Familienleben steht und chancenlos versucht, sie dort "herauszueisen". Der Rest der Crew sowie ihre Eltern bedauerten Maries ungewohntes Verhalten und konnten es nicht verstehen. Ihr Vater hatte plötzlich das Gefühl, "auf gewisse Weise seiner Tochter beraubt zu sein". Später gab er zu Protokoll: "Sie hatten eine besitzergreifende Beziehung. Sie kapselte sich immer mehr von ihrem Umfeld ab. Ich habe festgestellt, dass Marie ihre Fröhlichkeit und ihren Sinn für Humor verloren hatte (....) Aber ich war beeindruckt, als Marie mir sagte, niemand habe sie jemals so geliebt." (4)
Neptun lief zur Zeit des Kennenlernens in Opposition zu Maries Mond: Einerseits weichte dieser damit die mütterliche Clanmacht auf, der Marie unterlag, andererseits schien er Maries Gefühlsleben auf ozeanische Weise zu erweitern. Jupiter befand sich darüber hinaus im Sommer 2002 auf Maries IC und durchlief während der gesamten Beziehung ihr 4. Haus. Hatte Marie das Gefühl, bei Cantat endlich eine innere Heimat gefunden zu haben? Dennoch war die Beziehung alles andere als harmonisch. Cantat löste das Bild des plutonischen Liebhabers (Pluto in 5) auf perfekt negative Weise ein: Er haßte den lockeren Lebensstil des Filmbusiness und setzte Marie massiv mit seiner rasenden Eifersucht zu. Vor allem den freundschaftlichen Kontakt, den sie mit ihren Ex-Männern bzw. Vätern ihrer Kinder pflegte, konnte er nicht verkraften. So drehte Marie noch im Frühjahr 2003 den Film "Janis und John" unter der Regie ihres Noch-Ehemannes Samuel Benchetrit - mit ihrem Ex-Mann Francois Cluzet als Filmpartner. Cantat rastete immer wieder aus, die Streitereien in den Hotelsuiten waren oft so laut, dass alle mithören konnten. Marie wirkte nach den Aussagen ihrer Kollegen und Familienmitglieder zunehmend abwesend, traurig und erschöpft (eine negative Entsprechung der Neptun-Mond-Opposition).

Das Drama nimmt seinen Lauf
Das Ende kam recht plötzlich und bestätigt, was sich astrologisch gesehen auch in anderen spektakulären Fällen, wie etwa dem Ableben von Lady Di, gezeigt hat: Es ereigneten sich keine Konstellationen, die zwangsläufig ein so katastrophales Ereignis vorausahnen ließen. Die Mondknoten auf Maries AC/DC-Achse (5) sowie Pluto im Trigon und Lilith im Quadrat zu Maries Mondknotenachse lassen zwar "Schicksalhaftigkeit" vermuten, als akuter Auslöser war jedoch nur Mars im Spiel: Er bildete in der Tatnacht eine exakte Opposition zur Pluto-Lilith-Konjunktion im 5.Haus. Es kam zu einer brutalen, gewaltsamen Eskalation, die die schlimmstmögliche Entsprechung zu dieser Konstellation darstellt (tödliche Gewalt durch einen Liebhaber), die früher in Maries Leben jedoch so nie zum Ausbruch gekommen war. Cantat entdeckte eine SMS, die Marie von ihrem Noch-Ehemann Benchetrit erhalten hatte, in der er sie als "meine kleine Janis" (in Anlehnung an ihre letzte Filmrolle unter seiner Regie) bezeichnet. Cantat geriet über diesen Vorfall, der in Benchetrits Augen völlig banal war, so außer sich, dass er nach einem längeren heftigen Streit und unter starkem Alkoholeinfluß mehrfach zuschlug. Als er einige Stunden später Maries Bruder herbeiholte, lag diese bereits im Koma. Die Reaktion der Eltern angesichts von Maries Tod, die durch dieses Ereignis tragischerweise auch ihre zweite Tochter verloren haben (Maries Schwester verstarb im Babyalter), entspricht wiederum ganz dem Radix: Maries Vater (als Sonne-Saturn in Wassermann am MC) blieb mit seinen öffentlichen Reaktionen eher beherrscht und zurückhaltend. Maries Mutter (als Löwe-Mond in 4) hingegen kämpfte wie eine Löwin (oder eine Furie?) für ihre tote Tochter: Sie beschimpfte Cantat öffentlich immer wieder als Mörder, verfaßte ein Buch über ihre Tochter voller Anschuldigungen gegen Cantat und setzte alles daran, den Prozeßverlauf zu seinen Ungunsten zu beeinflussen. Cantat hatte ihr ihr "Löwenbaby" entrissen und das zieht eine gewaltige Rache nach sich....

Das Radix von Bertrand Cantat
Wie sieht die Sache astrologisch gesehen nun von Cantats Seite aus? 

Radix Bertrand Cantat

                                                                                                                                            Bertrand Cantat, 5.3.1964, 5.30 MEZ, Pau, F (1)

Cantats Radix wirkt ziemlich "explosiv", so dass rückblickend eine Gewalttat nicht unerklärlich scheint. Sein Horoskopbild verweist auf ein gewisses Strukturdefizit (Merkur-Mars-Sonne-Chiron in Fische an der Grenze zwischen dem 1. und 2.Haus) und schließt die Aufforderung mit ein, dieses zu beheben (Steinbock-AC, Saturn in 1, aufsteigender Mondknoten in 6). Große innere Spannungen erzeugt die Pluto/Uranus-Opposition zu den Fischeplaneten sowie der Schütze-Mond im ungenauen T-Quadrat dazu, die Cantat vor allem als Rockmusiker zum Ausdruck brachte. Mit seiner Kultband "Noir Désir" ("Dunkles Verlangen" - der Name allein schon bildet eine perfekte Entsprechung zu Maries Pluto-Lilith-Konjunktion im 5. Haus!) trat er gegen Unrecht, Rassismus, Armut und Gewalt an, seine Songtexte waren dabei stets von einem hohen moralischen Anspruch geprägt (Fische für das Engagement für die sozial Schwachen und Ausgegrenzten, Schütze für den idealistischen Anspruch, der mit dem Mond im 10. Haus zudem für Popularität sorgt, Uranus für die Rebellion gegen das Establishment, Pluto für das Einreißend-Kämpferische dabei). Daneben bestand allerdings auch ein starker Hang zu Alkohol und Drogen (Fische für die Sehnsucht nach Auflösung, Uranus, Pluto und der Schütze-Mond für das Verlangen nach dem "Kick"). Die Wahl einer berühmten Partnerin war durch den Herrscher des DC in 10 (Schütze-Mond) angedeutet, der durch das T-Quadrat jedoch heftige Spannungen auf diesem Gebiet anzeigte (hinzu kommt die weite Konjunktion des Mondes zu Lilith).

Bertrands Transite zum Zeitpunkt des Kennenlernens
Als Bertrand Cantat Marie im Sommer 2002 kennenlernte, spielte wiederum das Schicksal in Form der Mondknotenachsen kräftig mit: Die Mondknoten bildeten ein Quadrat zu Cantats Sonne, Lilith ein Quadrat zu Cantats Mondknotenachse. Jupiter hatte just Cantats DC überquert, Pluto stand im exakten Quadrat zu Cantats Sonne (und brachte damit deren unerlöstes Gewaltpotential an die Oberfläche), zudem überquerte Uranus Cantats Saturn und wirbelte dessen bisheriges Familienleben durcheinander (er hatte mit seiner Ehefrau immerhin zwei kleine Kinder). Bis zur Tatnacht war Uranus ins exakte Quadrat zu Cantats Mond weitergelaufen - jetzt kam es endgültig zur "Übersprungshandlung", das Pulverfaß, auf dem er schon so lange gesessen hatte, explodierte. Es fällt jedoch noch ein anderer Aspekt ins Auge: Saturn näherte sich im Juli 2003 Cantats aufsteigendem Mondknoten im 6. Haus. Ist seine Tat in Wahrheit die Aufforderung, vielleicht auch die Chance, endlich Struktur und Ordnung in sein Leben zu bringen, und sei es durch Richter und Gefängnis? Anläßlich von Cantats Verurteilung am 29.3.04 in Vilnius zu 8 Jahren Haft nahm Saturn auf 6°43' Krebs interessanterweise fast exakt dieselbe Position ein wie in der Tatnacht (6°41' Krebs), nachdem er im Zuge der Rückläufigkeitsschleife zwischenzeitlich zweimal über Cantats aufsteigenden Mondknoten (8°40' Krebs) gelaufen war.


Die Synastrie zwischen Marie und Bertrand
Abschließend stellt sich die Frage, was denn eigentlich Marie und Bertrand so leidenschaftlich miteinander verbunden hatte - immerhin sprach Cantat von einer "Liebe bis zum Wahnsinn". Der Befund der Synastrie ist enttäuschend mager: Am hervorstechendsten ist noch der Umstand, dass Maries Stellium am MC nahe an Bertrands AC steht (was eventuell auch eine Nachkorrektur seines Horoskops nahelegen würde), ansonsten findet sich an harmonischen Aspekten lediglich ein Sonne-Mond-Sextil. Die Feuermonde passen gut zusammen, die starke Fische-Betonung auf seiner, die starke Wassermann-Betonung auf ihrer Seite lassen jedoch auf sehr unterschiedliche Temperamente schließen (Verschmelzungswünsche contra Freiheitsliebe). Bertrands Jupiter im Quadrat zu Maries Mars und Bertrands Uranus nahe an Maries Pluto-Lilith-Konjunktion erinnern entfernt an die Gewalttat, auf größere Schwierigkeiten hingegen verweist Bertrands Saturn im Quadrat zu Maries AC/DC-Achse sowie in Opposition zu Maries Uranus (seine Einschränkungsversuche ihr gegenüber). Maries Uranus im Quadrat zu Bertrands Mond muß in diesem beständige Unruhe und Trennungsängste erzeugt haben. Auf eine ganz besondere Leidenschaft läßt die Synastrie zwischen Marie und Bertrand jedoch nicht schließen, in ihr sind weder die Mondknoten im Spiel noch kommt den persönlichen Planeten bzw. den "Bindungsplaneten" Saturn und Pluto eine bedeutende Rolle zu.

Das Combin der beiden
Da es sich zwischen Marie und Bertrand um eine unauslöschliche Täter-Opfer-Beziehung handelt, ist es daher sicherlich berechtigt, auch das Combin zu Rate zu ziehen, in dem allein schon die Vielzahl der exakten Auslösungen in der Tatnacht auffällig sind (u.a. fünf Oppositionen). Der Befund bleibt allerdings auch hier "nebulös".


 Combin Marie Trintignant und Bertrand Cantat

                                                                                                                                      Das Combin von Marie Trintignant und Bertrand Cantat

Marie und Bertrand haben im Combin einen Fische-AC, der für Beziehungen typisch ist, die - zumindest irdisch gesehen - vage und ohne rechtes Ziel verlaufen. Man ist zusammen, weiß aber nicht, was man wirklich miteinander will oder soll, auch wenn "heilige" und "überirdische Gefühle", Verschmelzungswünsche, vielleicht eine tiefe Seelenpartnerschaft im Spiel sein mögen. Wie bei Marie und Bertrand kann es dazu kommen, dass sich die Partner völlig von ihrer Umwelt isolieren und weitgehend unverstanden bleiben. Diese Rückzugstendenz und Ziellosigkeit wurde im vorliegenden Fall noch dadurch weiter unterstützt, dass sich der AC-Herrscher Jupiter und die Sonne im 12. Haus befinden, wobei Jupiter lediglich ein Neptun-Trigon empfängt, die Sonne unaspektiert bleibt. Die Spannungen zwischen Marie und Bertrand sind im Mond-Venus-Quadrat (Auseinanderklaffen von emotionalen und sexuellen Bedürfnissen) und dem weiten T-Quadrat zwischen Saturn, Mars und Neptun angedeutet. Der Alltag hatte für sie stets etwas Unberechenbares (rückläufiger Mars, Uranus und Pluto in 6), ihre Liebe fühlte sich aber immer intensiv und prickelnd neu an (Venus im Trigon zu Uranus und Pluto). Mond in 7 und Venus in 10 deuten an, dass die Beziehung zumindest im nachhinein überdurchschnittliches öffentliches Interesse auf sich zog. Marie als die Ältere ist ebenfalls durch den Fische-AC symbolisiert: Mit Jupiter im 12. Haus im Trigon zu Neptun im 8. Haus hat diese Stellung von Anfang an etwas "Jenseitiges" - wahrscheinlich wird Maries Gestalt auch über ihren Tod hinaus Cantat begleiten. Cantat als der Jüngere ist durch den schwach gestellten Steinbock-Merkur im 11. Haus angezeigt, was noch einmal seinen Mangel an Handlungsmöglichkeiten in dieser Beziehung bestätigt. Die Position am absteigenden Mondknoten deutet immerhin an, dass es sich bei ihm um einen "Bekannten aus vergangenen Zeiten" handelte. Was die beiden wirklich miteinander auszutragen hatten, bleibt jenseits des menschlichen Verstands... Man sieht nur, dass da etwas war...

Quellennachweis und Anmerkungen:

(1) Geburtsdaten nach Grazia Bordoni aus Meridian 1/2004. Ich neige allerdings dazu, die Geburtszeit von Marie Trintignant, die mit "13:00 Uhr" ohnehin gerundet klingt, auf 12.53 MET vorzukorrigieren, und gehe in meinem Beitrag immer von dieser Zeit aus (Begründung siehe Anm.3).

(2) FAZ-Artikel "Die Sprache des Kinos nicht verstanden" vom 19.3.2004.

(3) Bei einer Korrektur von Maries Horoskop auf 12.53 MET fällt ihr AC ungefähr auf 27°30' Stier. Dies paßt besser zu dem Umstand, dass sich Uranus im Sommer 2002 auf 27°30' Wassermann befand (damit im Quadrat zu ihrer AC/DC-Achse) sowie später die Mondknoten zu Maries Todeszeitpunkt auf 27°24' Stier/Skorpion (damit in Konjunktion zu ihrer AC/DC-Achse).

(4) FAZ-Artikel "Bis zum Wahnsinn geliebt" vom 16.03.04 und 29.04.04 ("Nie hat sie geweint").

(5) siehe Anm.3

Diese Artikel könnten Sie auch noch interessieren:
Mars-Pluto
Mond-Neptun
Venus-Saturn

Aktuelle Zeitqualität
 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin