HomeDeutung der ZeitqualitätZeitqualität temporärWenn Zeus und Hades sich begegnen – Gedanken zur bevorstehenden Jupiter-Pluto-Konjunktion

Wenn Zeus und Hades sich begegnen – Gedanken zur bevorstehenden Jupiter-Pluto-Konjunktion

 Von Ulrike Danninger

 Die bevorstehende Jupiter-Pluto Konjunktion ist nun - zum nahenden Ende von Plutos Durchlauf durch den Schützen - von besonderer Brisanz. Der Zeichenherrscher Jupiter gibt dem Besucher Pluto zum Abschluss die Ehre und beendet einen 13-jährigen Zyklus. Gleichzeitig wird ein neuer begründet, der bis zur nächsten Konjunktion im Jahre 2020 im Zeichen Steinbock andauert. 

Mythologischer Hintergrund
Mythologisch gesehen, trifft der griechische Gott des Himmels (Zeus) auf den Herrscher der Unterwelt (Hades) und lässt zwei völlig gegensätzliche Prinzipien aufeinanderprallen.
Zeus`Geburt und Leben ist von Beginn an gefährdet. Er sollte das gleiche Schicksal erleiden wie seine Geschwister Hestia, Demeter, Hera, Hades und Poseidon, die allesamt von ihrem Vater Kronos - aus Angst vor Entmachtung - verschlungen wurden. Anders als seine Geschwister stand der zuletzt geborene Zeus jedoch unter besonderem Schutz: Seine Mutter verbarg ihn vor Kronos, brachte ihn in eine geschützte Höhle und ließ ihn bei den Hirten aufwachsen. Als seine Zeit gekommen war, gelüstete es ihn nach Rache; er brachte mit Hilfe seiner Mutter den Vater dazu, die Geschwister wieder auszuspeien und verbündete sich mit seinen Brüdern im Krieg gegen Kronos und die Titanen. Letztendlich wurde Kronos besiegt und der Himmel, die Meere und die Unterwelt unter Zeus, Poseidon und Hades aufgeteilt.

In Zeus/Jupiter begegnet uns also ein nach Gerechtigkeit strebender, sühnender und strafender Gott, der sich stets, wie selbstverständlich, das Beste zu nehmen weiß und sich dabei nicht auf den Himmel beschränkt. Er ist der Überbringer des allzeit mit Nahrung im Überfluss gefüllten Füllhorns der Ziegengöttin Amaltheia.

Hades hingegen, nach den Töchtern der erstgeborene Sohn von Rhea und Kronos, wurde nach seiner Geburt vom Vater verschlungen. Er war von Anbeginn seines Lebens traumatischen Erfahrungen ausgesetzt. Sein Leben sollte von der väterlichen Allmacht verhindert werden, gleichwohl ihm auch die Erfahrung von Wiedergeburt zuteil wurde.
Auch Hades war am späteren Racheakt gegen Kronos maßgeblich beteiligt, bei dem er sich einer Tarnkappe bediente, die seine Unsichtbarkeit bewirkte, um des Vaters Waffen zu stehlen.

Nach der Aufteilung der drei Reiche in Himmel, Meere und Unterwelt, verschwand Hades/Pluto in den Tartaros und wurde von da an kaum noch auf der Erde gesehen. Er regierte die Unterwelt mit strikten Gesetzen und wachte eifersüchtig darüber, dass niemand dem Hades entfliehen konnte, der ihn einmal betreten hatte. Als herrschsüchtiger und barbarischer Gott war er der Unbeliebteste von allen, zumal er aufgrund seiner Tarnkappe unsichtbar und damit schwer einzuschätzen war.

Astrologische Deutung

jupiter_pluto_konj

Exakte Konjunktion am 11.12.2007 um 20.18 h MEZ

Von der mythologischen Figur des Zeus abgeleitet, steht Jupiter in astrologischer Hinsicht für Fülle, Reichtum und Glück, aber auch für Übermaß und Maßlosigkeit, für das Ausleben exzessiver Gelüste und für einen durchaus auch rachsüchtigen Gerechtigkeitssinn.
Als derjenige Sohn von Kronos/Saturn, der letztlich die Entthronung des Vaters anführte, ist Jupiter auch Symbol für den Generationenwechsel durch eine jugendlich-intellektuelle Gesellschaftsschicht.

Pluto hingegen steht für die Macht des Unbewussten, für etwas, dessen Einfluss sich der Mensch nicht entziehen kann; etwas, das zwar unsichtbar und ungreifbar, aber dennoch immer präsent ist. Erst mit Gewahrwerden der unbewussten, verdrängten und ausgegrenzten Anteile in uns, kann es zu jupiterhaften Erkenntnissen kommen, die einen Sinn hinter den Dingen erfahrbar machen.

Bei Plutos Durchlauf durch das Zeichen Schütze mag es sich - nebst mundaner Auswirkungen wie Globalisierung, Fragen der Religionsfreiheit, völkerumspannende Themen etc. - im persönlichen Erleben um die Durchdringung bestimmter weltanschaulicher Themen gehandelt haben, die jetzt, mit der abschließenden Konjunktion der beiden geistigen Herrscher, ihren Höhepunkt an Erkenntnis finden. Eine "glückliche Wende", die man bei einem Jupiter-Transit durchaus erwarten könnte, geschieht dort, wo das im Horoskop durch die Lage des Schützen angezeigte Thema, in all seinen Tiefen erforscht wurde.

Jupiters und Plutos Gaben
Jupiter scheint dort zu belohnen, wo mit Hilfe Plutos wahrhaftige Transformation stattgefunden hat. Er sorgt für Erkenntnisse, wo grundlegende Einstellungsänderungen zu weltanschaulichen Themen vorgenommen wurden. Tiefgehende therapeutische Prozesse können jetzt ihren glücklichen Abschluss finden.

Auf geistiger - bzw. je nach Radix-Stellung - auf materieller Ebene, kann es zu einem Schuldausgleich kommen. Pluto, als Herrscher des Skorpions, symbolisiert sowohl Fremdkapital, wie etwa Kredite und Aktien, als auch Erbschaften und Steuerangelegenheiten. Das Zusammentreffen mit Jupiter kann auf finanziellen Zuwachs hindeuten, der etwa eine Tilgung von Schulden ermöglicht. Gleichzeitig kann diese Konstellation auch den Höhepunkt an Expansionskraft, die ausschließlich dem Bewahren von Bestehendem dient, symbolisieren. Es wundert in diesem Zusammenhang auch nicht, dass in diesen Tagen zu lesen ist, dass die Inflationsrate einen derart hohen Wert erreicht hat, wie seit 13 Jahren (!) nicht mehr.

Die Beschäftigung mit Pluto-Themen, wie Tod und Wiedergeburt, kann mit Hilfe Jupiters zu einer neuen Einstellung führen. Vielleicht verhilft Jupiter nun zu einer umfassenderen Auseinandersetzung mit diesem gesellschaftlichen Tabu, so dass der Tod und das Sterben in neuem Kontext gesehen werden kann. Die aktuelle Diskussion über Sterbehilfe und selbstbestimmtes Sterben (Pluto), im Hinblick auf diesbezüglich geplante neue Gesetzgebungen (Jupiter), ist also durchaus im Einklang mit der aktuellen Zeitqualität.

Jupiter und Pluto - Vertreter des 3. Quadranten
Als Vertreter des geistigen, dritten Quadranten ermöglicht die Konjunktion von Jupiter und Pluto, die Polarität von gut und böse zu erkennen. Das Helle wird im Dunklen, wie auch das Dunkle im Hellen sichtbar. Jupiter erweitert Plutos zwar tiefgründige, aber durchaus beengende Sichtweise. Diese Konjunktion bietet dem Einzelnen deshalb gute Gelegenheiten, starre Konstrukte und Vorstellungen durch neue Erkenntnisse zu ersetzen und zu erweitern, sowie Einsichten zuzulassen, indem überholte Prinzipien überwunden werden. Ganz im Sinne des 3. Quadranten, in dem das Ich dem Du begegnet, können veränderte Sichtweisen auch Veränderungen und Öffnungen in unseren Beziehungen zu Mitmenschen bewirken.

Pluto mag im Schützen Einsichten, bzw. die Entwicklung von Visionen auch manchmal erschwert haben, ist er doch Herrscher über das fixe Zeichen Skorpion, bei dem es darum geht, sich an Vorstellungen und Ideen zu binden, diese festzuhalten und umzusetzen. Auch die Toleranz gegenüber Andersdenkender und Andersglaubender kann durch den Tunnelblick Plutos erschwert werden. Jupiters "Intervention" dürfte Pluto nun ins Wanken bringen und umgekehrt, denn Konzentration konterkariert Erweiterung.

Jupiters und Plutos baldiger Eintritt ins Zeichen Steinbock wird letztlich erweisen, wie die in der Schütze-Zeit gemachten Erfahrungen und daraus entwickelten Visionen, in die praktische Realität umsetzbar sind.

Diese Artikel könnten Sie auch noch interessieren:

 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin