HomeHoroskopePersönlichkeitenJürgen Klinsmanns saturnische Weltmeisterschaft 2006 - Teil 1

Jürgen Klinsmanns saturnische Weltmeisterschaft 2006 - Teil 1

Von Mona Riegger

 Wir haben jetzt Anfang Mai 2006, heute sind es noch genau 35 Tage bis zum Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Die Medien rechnen der Volksseele inzwischen täglich vor, wie oft sie noch schlafen gehen muss, bis der große Tag des Eröffnungsspiels am 9. Juni endlich da ist. Wahrsager haben Hochkonjunktur, immer häufiger sieht man sie in Talkshows, wo sie den Ausgang der WM und vor allem das Abschneiden Deutschlands mal so, mal so prognostizieren. 


Hier soll es nicht um den astrologischen Versuch einer Prognose gehen, wenngleich es durchaus seinen Reiz hat, sich die Planetenstände zu Beginn der WM anzusehen und aus ihrem weiteren Verlauf seine Schlüsse zu ziehen.

Mich interessierte aber viel mehr die Frage, wie sich dieses internationale Großereignis auf der einen und das ganz persönliche Erleben auf der anderen Seite im Horoskop von Jürgen Klinsmann, dem Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft, widerspiegelt. Nicht zuletzt richten sich die Augen der Nation nun hauptsächlich auf ihn, der es in der Hand zu haben scheint, wie sich die deutsche Nationalelf bei diesem Turnier präsentiert und vor allem mit welchen Spielern. Diese werden erst am 15. Mai bekannt gegeben, die Bombe der Torwartfrage ließ Klinsmann jedoch schon vorher platzen, als er den Favoriten Oliver Kahn zum National-Torwart Nr. 2 degradierte. Ein Blick in das Combin zwischen Klinsmann und Kahn hätte - nebenbei bemerkt - genügt, um zu sehen, dass Kahn von Klinsmann auf der symbolischen Ebene nicht Sonne oder Jupiter zu erwarten hat, sondern Uranus und Pluto. Und ein Uranus-Pluto-Erlebnis war die Nominierung von Jens Lehmann zur Nr. 1 für Kahn allemal.

Doch was erlebt Jürgen Klinsmann in den nächsten Wochen? Kann man anhand seines Horoskops und dessen Auslösungen sehen, ob es gute Wochen sein werden, Weltmeisterwochen oder gar ein Desaster für ihn und damit auch für die deutsche Mannschaft? Ohne Zweifel schert sich der Himmel nicht um Fußball. Viel eher zeigen die Transite und Progressionen eines Einzelnen, wofür es jetzt gerade in seinem Leben Zeit ist. Ein Blick auf die Transite von Jürgen Klinsmann zeigt: Es ist Zeit für etwas Neues!


Das Geburtshoroskop von Jürgen Klinsmann

klinsi

Radix: Jürgen Klinsmann, 30.7.1964, 4.35 MEZ, Göppingen, D Quelle: Manfred Gregor


Mit Sonne als Aszendenten-Herrscher im 1. Haus wird das Thema „Ich-Durchsetzung und Selbstbehauptung“ zum Dreh- und Angelpunkt in seinem Leben. Um sich durchzusetzen bedarf es Gegner oder zumindest immer mal wieder neuer Herausforderungen, an denen man seine Kräfte messen kann. Als Profi-Fußballer gab es für Klinsmann naturgemäß keinen Mangel an Gegnern. Diese rekrutierten sich nicht selten auch aus den eigenen Reihen, denkt man nur an seinen Dauerstreit mit Lothar Matthäus. Die Rivalität der beiden Ex-Kollegen hält auch dieser Tage noch an und ist um so schmerzhafter für Klinsmann, da Matthäus stets mit der BILD-Zeitung Mehrheitsmeinungen bildet, während Klinsmann selbst eine „intensivere Zusammenarbeit“ mit dem Blatt ablehnt und auch als Bundestrainer auf Distanz bleibt. Hierdurch hat er sich sicher seinen mächtigsten Gegner geschaffen und muss sich zur Strafe auf den Titelseiten z.B. als „Grinsi-Klinsi“ verunglimpfen lassen. Franz Beckenbauers Kritik an Klinsmanns Reisen zur Familie, die bekanntlich in den USA lebt, titulierte BILD mit: „Franz macht Klinsi platt“. Suggeriert wurde der Volksseele, dass der Jürgen es sich jetzt auch noch mit dem „Kaiser“ verscherzt hat, was im Fußballgeschäft vermutlich die größte Herausforderung in Sachen „Ich-Durchsetzung und Selbstbehauptung“ darstellt.

Seine Erfolge

Ohne den Blick auf Jürgen Klinsmanns Geburtshoroskop läge die Frage nahe, warum er sich die unermüdliche Kritik an seiner Person, an seinem Führungsstil, seinem Wohnort, seiner Trainerkompetenz oder seiner Spielerwahl eigentlich antut? Mit Blick aufs Horoskop leuchtet ein, dass er mit der Annahme des Amts des Bundestrainers seine Themen im Horoskop - zum damaligen Zeitpunkt - wohl am ehesten zur Verwirklichung bringen konnte.

Während seiner aktiven Zeit als Fußballer hatte er es immerhin bis zum Mannschaftskapitän der Nationalelf gebracht. Zweimal war er in Deutschland „Fußballer des Jahres“ (1988, 1994) und einmal in England (1995). Bei ihm, als „Doppel-Löwe“, fallen solche Einzelleistungen, die ihn als Mannschaftsspieler aus den Reihen seiner Mitspieler exponieren und ihm ganz persönlich Anerkennung einbringen, sicher mehr ins Gewicht als die mit der Mannschaft gewonnenen Welt- oder Europameistertitel. Und nun Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft! Eine überaus würdige, prestigeträchtige Aufgabe für einen Zweifach-Löwen, der für den aktiven Profisport zu alt geworden ist.

Sein wichtigstes Lebensthema

Sein Aszendent im Zeichen Löwe symbolisiert die Lebensaufgabe: Werde selbstständig, werde dein eigener Chef! Die Sonne im ersten Haus spezifiziert diese Aufgabe, etwa im Sinne von: Setze dich dabei gegen Rivalen und Gegner durch, werfe dein ganzes Potential (Sonne) in die Waagschale, in dem du persönlich Herausforderung annimmst, deinen Gegnern persönlich gegenüber trittst und damit deine Person zum Mittelpunkt des Geschehens machst. Keine Frage, dass diese Aufgabe, dank der Löwe-Betonung, mit einer sonnigen Ausstrahlung einhergeht und bei gereiften Löwen auch mit Souveränität, mit Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

Bei einer derart starken Betonung des ersten Hauses, ist ein besonderer Blick auf die Stellung des Mars im Horoskop anzuraten. Schließlich symbolisiert er die Waffe, die man braucht, um sich durchzusetzen. Ist der Mars schwach gestellt, etwa im Exil oder rückläufig, mit starken Spannungsaspekten belegt oder z.B. im 12. Haus, dürfte sich die Ich-Behauptung und Durchsetzung im Leben schwieriger gestalten. Mit stumpfen Waffen kämpft es sich Aug' in Auge mit dem Gegner schlecht, folglich muss man andere Strategien entwickeln, um den Gegner auszuschalten.
Jürgen Klinsmann hat den Mars auf 29 Grad Zwillinge an der Spitze des 12. Hauses und im Anderhalbquadrat zu Neptun. Kein stark gestellter Mars also, der ihn bei seiner Durchsetzung unterstützen könnte. Vielmehr ist von ihm bekannt, dass er seine Entscheidungen - und hier vor allem die unangenehmen - gerne per Email, SMS oder Telefon (alles Zwillinge-Entsprechungen) bekannt gibt und auch gerne mal abtaucht (12. Haus), wenn´s brenzlig wird.
Das Potential eines Zwillinge-Mars ist jedoch seine Wendigkeit, seine Reaktionsschnelligkeit und Flexibilität, die ihm vor allem auf dem Fußballplatz als Stürmer zu Gute kam. Er zeichnete sich als Torjäger nicht durch einen Hau-ihn-rein-Stil, a lá Gerd Müller (dann macht es Bumm, sang der „Bomber der Nation“ in den siebziger Jahren) aus, sondern dadurch, dass er immer blitzschnell zur Stelle war, wenn sich Torchancen ergaben.

Eine Zeit der Prüfung

Astrologisch gesehen befindet sich Jürgen Klinsmann derzeit an einem der wichtigsten Marksteine seines Lebens. Es ist eine Zeit der Prüfung, des Abschlusses und des Neuanfangs. Diesmal wird nichts Geringeres geprüft als die Frage nach seinem Lebensthema, ob er dieses in den derzeitigen Lebenszusammenhängen verwirklichen kann oder nicht.


klinsi_transite
Innen: Radix Klinsmann, außen: Transite vom 9.6.2006, 18 Uhr

Anfang August 2005 hat der laufende Saturn den Aszendenten von Jürgen Klinsmann erreicht. Dies ist einer der mächtigsten Transite überhaupt. Ca. alle 28 Jahre markiert er den Abschluss eines Entwicklungszyklus, der meist mit großen Lebensveränderungen einhergeht. Saturn, in seiner Rolle als Prüfer des Kosmos, zeigt bei diesem Transit, dass es Zeit ist für einen Neuanfang. Es geht dabei jedoch seltener um abrupte oder gar revolutionäre Einschnitte im Leben (wie etwa bei Uranus-Transiten), die das bisher Gelebte gänzlich in Frage stellen. Vielmehr soll der neue Lebensabschnitt auf dem Erarbeiteten aufbauen und nur das mitgenommen werden, was sich als authentisch und stimmig im eigenen Leben erwiesen hat.
Die wichtigsten Prüfungsfragen, die Saturn einem Menschen mit Löwe-AC bei seinem Transit stellen würde sind: Bist du wirklich selbständig? Kannst du über dein Leben und das, was du tust und arbeitest selbst bestimmen? Gibt es Autoritäten, die versuchen immer noch über dich zu bestimmen? Nutzt du all deine kreativen Fähigkeiten und Potentiale für dich und deine persönlichen Ziele?

Während Saturn durchs 12. Haus transitiert, ist Zeit genug, Bilanz zu ziehen, derartige Fragen für sich zu beantworten und zu sortieren, was haltbar ist im eigenen Leben und was verabschiedet werden muss. Ein Rückzug vom Trubel des Geschehens ist in dieser Zeit ratsam und nicht selten zwingen einen äußere Umstände oder die eigene körperliche oder psychische Verfassung dazu, kürzer zu treten. Dies ist bei einem Transit von Saturn durchs 12. Haus immer ratsam, denn wer sich in dieser Zeit mit neuen Aufgaben übernimmt, trägt beim Saturnübergang ins 1. Haus mitunter allzu schwer an seiner Last.

Dirigierter Saturn auf MC und Mond

Jürgen Klinsmann übernahm das Amt des Bundestrainer am 29.7.2004 als der transitierende Saturn etwa in der Mitte seines 12. Hauses stand. Im Grunde genommen zu früh für ihn, und wer sich noch erinnert weiß, dass er nicht der favorisierte Kandidat für diesem Amt war. Ganz im Gegenteil! Vermutlich war es wenig schmeichelhaft für einen Doppel-Löwen, erst dann gefragt zu werden, nachdem alle anderen abgesagt hatten. Zu dieser Zeit war er „technical Director“ von Adidas und organisierte in den USA Sommercamps zur Förderung des Fußballspiels an den High Schools. Ab Februar 2004 arbeitete Klinsmann als sportlicher Berater der Los Angeles Galaxy in seiner Wahlheimat Kalifornien. Mag sein, dass er bei diesen Aufgaben weniger mit seiner eigentlichen Lebensaufgabe verbunden war.

Der um den Sonnenbogen von 38°32' dirigierte Saturn war damals auf seiner MC/Mond-Konjunktion angekommen und es verwundert daher nicht, dass ihm just ein wichtiges Amt angetragen wurde, bei dem er gesellschaftliche Verantwortung (Saturn/MC) in seinem Heimatland (Saturn/Mond) übernehmen konnte. Die Disposition hierzu war also gegeben, das transitäre Geschehen zeigt jedoch, dass die Zeit noch nicht reif war für die Übernahme einer neuen Aufgabe.


klinsi_sb

Innen: Radix Klinsmann, außen: Sonnenbogen-Direktion vom 29.7.2004


Zeit des Abschlusses und des Neuanfangs

Erst seit Saturn im August 2005 über Klinsmanns Aszendenten transitierte, war dieser Zeitpunkt des Neubeginns erreicht. Und da seine Radix-Sonne nahe am Aszendenten steht, mag die Zeitspanne, in der Erkenntnisse reifen und neue Weichenstellungen vorgenommen werden, auch den Saturnübergang über die Sonne noch benötigen. Im September 2005 stand Saturn zum ersten Mal in Konjunktion zur Sonne, im Februar 2006 das zweite Mal und am 31. Mai 2006 wird er das dritte und letzte Mal für die nächsten 28 Jahre dort stehen. Die neun Monate, die Saturn während einer Rückläufigkeitsphase benötigt, um das 3. Mal über einen Radix-Planeten zu transitieren, kommen einer geistigen Schwangerschaft gleich, an deren Ende das Neue geboren wird, d.h. irdisch sichtbar wird. Wieviele von Saturns Fragen Jürgen Klinsmann derzeit mit Ja beantworten kann, muss er selbst entscheiden. Von außen betrachtet ist er zwar Cheftrainer, aber ob er wirklich frei in seinen Lebensentscheidungen ist, bleibt fraglich.

Um eine Idee zu bekommen, was sich bei Saturntransiten, speziell über AC und Sonne verabschieden möchte, damit das Neue geboren werden kann, ist es hilfreich einen Blick auf die Zeit vor ca. 7 Jahren zu werfen, als Saturn im Quadrat zum AC oder zur Sonne stand. (Auch Ereignisse vor ca. 14, 21 oder 28 Jahre sind hierbei interessant).

Im Falle von Jürgen Klinsmann ergibt sich bei diesem Blick in die Vergangenheit ebenfalls Interessantes. Denn als Saturn exakt im Quadrat zu seinem AC stand, im Juli 1998, erklärte er – nach der WM in Frankreich – seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft und beendete damit seine aktive Spielerkarriere. Ein Jahr später, im Mai 99 – Saturn stand im Quadrat zu seiner Sonne – gab er sein Abschiedsspiel im Gottlieb-Daimler-Stadion in Stuttgart, der Spielstätte des VfB Stuttgart, seinem Heimatverein, bei dem er seit 1984 (Saturn stand damals ebenfalls im Quadrat zu seiner Sonne) zum Weltklassespieler herangereift war.

 juergen_klinsmann

Anhand dieser Fakten liegt nahe, dass sein damaliger Entschluss, sich vom Fußballplatz zu verabschieden, nun eine Überprüfung erfährt. Mag sein, dass sein Leben als Fußballer erst jetzt, als Trainer der Nationalmannschaft, bei einer WM im eigenen Land, wirklich rund wird und verabschiedet werden kann. Abgesehen vom weichenstellenden Saturn-Transit gibt es auch in diesem Lebensjahr gleich drei herausragende Sonnenbogen-Direktionen, die auf eine befreiende Veränderung hindeuten: Derzeit stehen die MC/Mond-Konjunktion dirigiert um den aktuellen Sonnenbogen genau auf seinem Jupiter, die dirigierte Venus auf seiner Sonne und der dirigierte AC auf seinem Pluto.

Dass Jürgen Klinsmann nach der Weltmeisterschaft noch Bundestrainer bleibt, erscheint daher eher unwahrscheinlich. Für seinen Lebensplan ist es dabei sicher zweitrangig, wie Deutschland bei der WM abschneidet. Dass die deutsche Mannschaft nicht schon nach der Vorrunde ausscheidet, wäre allerdings ihm und uns zu wünschen.

Fortsetzung, mit aktuellen Transiten (auch der Schnellläufer), während der WM sowie die allgemeine Betrachtung der Konstellationen zur WM folgt. Siehe Link unten.


Dies könnte Sie auch noch interessieren:
Jürgen Klinsmann - Teil 2

 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Das Tierkreiszeichen Wassermann


Donnerstag, 26. Januar 2012
Mona Von Mona Riegger Die Sonne durchwandert...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin