HomeBereiche der AstrologieStundenastrologieBegegnungshoroskope - Teil 2 - Gefährliche Begegnungen

Begegnungshoroskope - Teil 2 - Gefährliche Begegnungen

begegnungshoroskope2 Von Mona Riegger

 Die Beschäftigung mit Begegnungshoroskopen eignet sich hervorragend, um die Sprache des Himmels immer besser verstehen zu lernen.

Auch wenn man das gängige, astrologische Vokabular beherrscht, ist - zumindest bei der Deutung eines Geburtshoroskops - immer noch Vieles Auslegungssache. Der eine sieht in Saturn Behinderungen und Schwierigkeiten, der andere die Mutter und ein Dritter den stabilisierenden Faktor schlechthin. Auch die Deutung des Zeichens Skorpion oder die von Pluto variiert oft so sehr, dass man - insbesondere als Lernender - seine Mühe haben kann, einen gemeingültigen Nenner zu finden.

Desweiteren macht es einen Unterschied, ob man in astro-psychologischer Manier ein Geburtshoroskop, im Hinblick auf die Potenziale und Herausforderungen eines Individuums deutet, oder ein Begegnungshoroskop. Bei ersterem würde ein Skorpion-Aszendent oder ein Pluto am Aszendenten (in erlöster Form) auf psychologischen Spürsinn und therapeutische Fähigkeiten schließen lassen, bei letzterem kann es mitunter auch um Leben und Tod gehen.

Untersucht man z. B. Horoskope, die auf den Begegnungszeitpunkt zwischen einem Attentäter und seinem Opfer erstellt wurden, findet sich überhäufig ein Skorpion-Aszendent und/oder Pluto im 1. Haus. Auch Lilith ist nicht selten mit im Spiel, wenn es darum geht, eine Begegnung als besonders drastisch oder gefährlich zu beschreiben. Im Umkehrschluss heißt dies natürlich nicht, dass jede Begegnung mit Pluto in 1 oder Skorpion-AC zum Tode führt! Hierzu gehören entschieden mehr Faktoren, ganz abgesehen vom Faktor "Schicksal", der sich astrologischem Ermessen fast immer entzieht.

Dennoch kann man anhand von Begegnungshoroskopen sehr gut lernen, wie sich eine "gefährliche" Begegnung astrologisch darstellt. Dies ermöglicht wiederum Rückschlüsse auf die Ausdrucksweise von Konstellationen in anderen Zusammenhängen.

Nachfolgend möchte ich vier Begegnungen vorstellen, die in drei Fällen tödlich endeten. Drei davon sind Attentate auf Persönlichkeiten, des öffentlichen Lebens, eine ist die Begegnung zwischen einem Therapeuten und seinen Patienten.

Attentat auf Olof Palme

Der schwedische Ministerpräsident fiel am 28.2.1986 einem Attentat zum Opfer. Nach einem Kino-Besuch mit seiner Ehefrau, bei dem er ohne Polizeischutz unterwegs war, wurde Olof Palme auf offener Straße und aus nächster Nähe von einem Attentäter erschossen. Seine Frau erlitt einen Streifschuss.
Der Täter entkam zu Fuß und unerkannt. Später wurde ein Drogensüchtiger des Mordes an Olof Palme angeklagt und verurteilt, in zweiter Instanz jedoch frei gesprochen. Der Fall gilt bis heute als nicht abschließend geklärt.

attentat-olof-palme
Begegnung mit dem Attentäter: 28. Februar 1986, 23.23 Uhr, Stockholm, S (Quelle Uhrzeit: Internet)


Attentat auf Oskar Lafontaine

Auf den damaligen saarländischen Ministerpräsidenten und SPD-Kanzlerkandidaten wurde bei einem Wahlkampfauftritt in Köln-Mühlheim am 24.4.1990 ein Attentat verübt. Eine psychisch gestörte Frau kam mit einem Blumentopf auf ihn zu, in dem sie ein Messer versteckt hatte. Mit diesem verletzte sie Lafontaine nahe der Halsschlagader lebensgefährlich. Er überlebte den Anschlag nur knapp. Die Täterin wurde verhaftet und kam in die Psychiatrie.

attentat-lafontaine
Begegnung mit der Attentäterin: 24. April 1990, 20:45 Uhr, Köln (Quelle Uhrzeit: Internet)


Attentat auf Theo van Gogh

Der niederländische Regisseur, Publizist und Satiriker war am 2.11.2004 mit dem Fahrrad unterwegs zur Arbeit, als ihn ein Attentäter, ebenfalls auf dem Fahrrad, einholte und beschoss. Dem daraufhin am Boden liegenden van Gogh schnitt der Mörder die Kehle durch und hinterließ ein Bekennerschreiben, das auf einen radikal-islamischen Hintergrund schließen ließ. Der Täter wurde kurze Zeit später gestellt und verhaftet.

attentat-theo-van-gogh
Begegnung mit dem Attentäter: 2. November 2004, 8:45 Uhr, Amsterdam, NL (Quelle Uhrzeit: Internet)


Alle drei Attentate wurden unter einem Skorpion-Aszendenten verübt, Pluto stand jeweils in eins oder stieg gerade ins 1. Haus auf (van Gogh). Mars (Angreifer) sowie Venus (Opfer) sind bei den tödlichen Angriffen "verletzt". Beim Attentat auf Olof Palme stand Mars in Konjunktion, bzw. Opposition zu Saturn und Chiron sowie im Quadrat zur Sonne. Beim Van-Gogh-Attentat stand Mars im Quadrat zu Saturn und Chiron.

Nur beim Attentat auf Lafontaine ist der Mars nicht durch Spannungsaspekte "verletzt". Dies kann vielleicht als Hinweis darauf gewertet werden, dass die destruktive Energie nicht derart geladen war, dass sie Leben vernichten konnte. Dennoch beschreibt der Mond (Mitherrscher des Angreifers), anhand Mond/Pluto und/oder Mond/Lilith, in allen drei Fällen eine absolut extreme Gefühlslage.

Auch wenn es Beispiele zu Hauf gibt, in denen Begegnungen unter einem Skorpion-Aszendenten, mit schwierigen Stellungen von Mars, Pluto und Mond (Signifikatoren für den vom AC symbolisierten Part), als gefährlich bezeichnet werden können, kommt es in den seltensten Fällen zu einem tatsächlichen Angriff auf Leib und Leben. Dass solche Begegnungen aber dennoch wenig freudvoll verlaufen dürften, liegt auf der Hand. Bestenfalls haben sie einen tiefgreifenden Wandel zur Folge, der - ausgelöst durch eine krisenhafte Situation - als nachhaltig therapeutisch bezeichnet werden kann.

Doch selbst Therapiesitzungen, die unter einem hierfür durchaus stimmigen Skorpion-Aszendenten beginnen, können aus dem Ruder laufen, wenn gleichzeitig Sonne, Mond, Merkur und Saturn im Quadrat zu Pluto stehen. So geschehen am 19.9.2009 in Berlin-Hermsdorf. Dort empfing um 11 Uhr ein Arzt und Psychotherapeut Teilnehmer einer Gruppentherapie, die für zwei der Teilnehmer tödlich endete ...

Gruppentherapie-Sitzung mit Todesfolge


psychotherapie--mit-todesfolge
Begegnungshoroskop "Gruppentherapie", am 19. September 2009, 11 Uhr, Berlin-Hermsdorf
 
Der die Teilnehmer in seinem Wohnhaus empfangende Arzt, hier symbolisiert von Venus (in Opposition zu Neptun), verabreichte seinen Patienten die Droge MDMA (Exstacy), um hierdurch tiefgreifende Prozesse im Unbewussten anzuregen. Allerdings stand Neptun in Opposition zur Venus in diesem Fall wohl nicht nur für die Drogen an sich, sondern auch für einen fatalen Fehler bei der Dosierung. Weil - so die Aussage des Therapeuten - die Waage, mit der er das Pulver abwog, nicht richtig funktionierte, verabreichte er seiner Patienten-Gruppe (11. Haus) eine viel zu hohe Dosis. Zwei Männer überlebten diese "Therapie" nicht, der Arzt wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und verlor seine Approbation.

In der nächsten Folge dieser Serie geht es um angenehmere Themen, wie z. B. Liebe, Lust und Leidenschaft...

Dies könnte Sie auch noch interessieren:
Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft
Begegnungshoroskope - Teil 1 - Einführung
Monatsvorschau Juni 2012
Monatsvorschau Mai 2012
Das Begegnungshoroskop
Die Aussagekraft natürlicher Signifikatoren
Was Aspekte zwischen AC- und DC-Herrscher erzählen
Buch zum Thema: Handbuch der modernen Stundenastrologie

Aktuelle Zeitqualität

 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin