HomeBereiche der AstrologieStundenastrologieDie Zeitbestimmung im Stundenhoroskop

Die Zeitbestimmung im Stundenhoroskop

Von Mona Riegger

 In vielen Fällen ist es ausreichend, wenn ein Fragehoroskop mit einem klaren Ja oder Nein beantwortet werden kann. Nicht selten erhofft sich der Fragende aber auch eine Zeitangabe, wann das Ereignis eintreten wird oder wann mit Entwicklungen zu rechnen ist, die dem Geschehen eine Wende geben. Dies gilt natürlich in gleichem Maße für Begegnungs- und Ereignishoroskope.
 
In stundenastrologischen Lehrbüchern finden sich zu diesem Thema meist recht widersprüchliche Anleitungen. Oft auch mit Zusätzen versehen, dass dies oder jenes die Regel sei, aber in der Praxis nur selten funktioniere. Am Ende bleibt dem praktizierenden Stundenastrologen letztlich nur eins: Viele Erfahrungen mit Stundenhoroskopen zu sammeln und die Methode für sich zu finden, die die schlüssigsten Ergebnisse liefert. Ergebnisse also, die sich im Nachhinein als zeitlich richtig erwiesen haben.

Meine jahrzehntelange Erfahrung mit Stundenhoroskopen möchte ich gerne hier weitergeben, auch wenn ich das für mich Stimmige, nicht zur Regel erklären will. Auch deshalb nicht, weil es Teil meiner Erfahrung ist, dass es keine verlässliche Regel gibt. Was ich jedoch mit Sicherheit sagen kann ist: die Mär´, dass ein Stundenhoroskop nur ca. drei bis sechs Monate "wirkt", ist falsch! Ein Stundenhoroskop beschreibt die Geschichte, die sich um die Frage rankt und wenn die Geschichte zwei Jahre dauert, dann sind diese zwei Jahre auch im Stundenhoroskop enthalten. Mit samt den Ereignissen innerhalb dieser zwei Jahre. Hierzu ein Beispiel:

Eine Frau hatte sich gerade selbständig gemacht und dann erfahren, dass sie eine beantragte staatliche Förderung zur Existenzgründung, entgegen vorheriger mündlicher Zusagen, doch nicht bekommt. Sie war verzweifelt, denn sie benötigte das Startkapital dringend. In ihrer Not überlegte sie, ihren Vater zu bitten, ihr das Startkapital zu leihen. Am 29.7.2003 um 11.12 Uhr stellte sie mir in Berlin die Frage:

Wird mir mein Vater das Geld geben?

Frage-Geld-Vater

Die Antwort des Stundenhoroskops: Ja, sie wird das Geld vom Vater erhalten!

Das Ja ist recht eindeutig im Horoskop enthalten, allerdings ist bei dieser Frage auch das Wann nicht unerheblich. Sie brauchte das Geld sofort, im Stundenhoroskop ist jedoch zu sehen, dass es nicht sofort klappen würde. Saturn am MC = Vater, symbolisiert zumindest eine Verzögerung und wenn der weitere Verlauf, bzw. der Ausgang der Geschichte mit dem letzten Mondaspekt = Konjunktion Jupiter nicht auf ein Ja hindeuten würde, könnte der dominante Saturn durchaus auch eine Verhinderung anzeigen. Letztendlich ist jedoch nicht nur der letzte Mondaspekt sehr positiv, sondern es vereinen sich via Konjunktion auch Sonne (= Herrscher von 11 = 2. Haus des Vaters) und Venus (= Herrscher der Fragenden sowie ihres 2. Hauses) ganz am Ende des Zeichens Löwe mit Jupiter = größere Summe Geld.

Die Frage, wann ein Ereignis geschieht, kann in Form von Zeiteinheiten eingegrenzt werden. Hierbei ist wieder der Mond ausschlaggebend. Die Aspekte, die er im weiteren Verlauf durch das Zeichen Löwe noch bildet, geben den Zeitrahmen vor. Sie sind im folgenden:

Mond Opposition Neptun (+5 Grad) = 5 Tage, Woche, Monate
Mond Trigon Pluto (+10 Grad) = 10 Tage, Wochen, Monate
Mond Konjunktion Jupiter (+16,5 Grad) = 16,5 Tage, Wochen Monate

Was weiter geschah: Am Sonntag, dem 3.8., fünf Tage nach Fragestellung, besuchte die Fragestellerin ihren Vater und bat ihn, ihr das Geld zu leihen. Er erteilte ihr aber eine Absage, mit der Begründung, dass er sein ganzes Geld festgelegt hätte und über keine größere Summe verfügen könne. Mond Opposition Neptun = die Absage und damit schwindende Hoffnung. Zehn Tage später fand sie mit Hilfe ihres Bruders ein Lösung. Er wurde "stiller Teilhaber" ihrer Firma und nahm hierfür einen Kredit auf, der ihr als Startkapital diente. Mond Trigon Pluto im 3. Haus (= Geschwister) war ausgelöst. Zurückzahlen sollte sie den Kredit ihres Bruders mit dem Geld vom Vater, wenn dieser wieder über seine Geldanlage verfügen konnte. Dies war am 1.1.2005 der Fall. 17 Monate nach Fragestellung und damit die fehlende Gradzahl bis zur Mond-Jupiter-Konjunktion in Monaten gerechnet. Auch nach 10 Monaten gab es ein Ereignis, das zur Geschichte dieser Frage gehört. Ihr Bruder geriet in Zahlungsschwierigkeiten und bekam Ärger mit der kreditgebenden Bank, doch diese Schwierigkeiten ließen sich meistern. Im Januar 2005 bekam sie von ihrem Vater eine größere Summe, in Form einer Schenkung auf ihr zukünftiges Erbe. Damit konnte sie ihre Schulden mit einem Schlag begleichen. Ihr Geschäft lief inzwischen gut, so dass sie von den Einnahmen gut leben konnte.

Zeitgeber ist also stets der Mond, durch seine Aspekte, die er im weiteren Verlauf bilden wird. Die Gradzahlen, die ihm bis zur Exaktheit des Aspekts noch fehlen, können Stunden, Tage, Wochen oder Monate sein. Diese Analogie kommt einem Steinwurf in einen ruhigen See gleich. Der Steinwurf ist das Ereignis, die Ringe die sich dann darum bilden, sind ausgelöst durch das Ereignis und markieren sozusagen die einzelnen Zeiteinheiten. Innerster Ring = Stunden, äußerster Ring = Monate. 

Es gibt aber auch Fragen, die schon eine Zeitangabe enthalten, wie etwa: Werde ich dieses Jahr noch umziehen? Oder: Werde ich nächstes Schuljahr noch an dieser Schule unterrichten? Solche Fragen sind einfacher zu beantworten, als Fragen die Zeitangaben enthalten wie: bald, in naher Zukunft, irgendwann einmal, jemals oder demnächst. Woher soll der Himmel wissen, was mit "bald" gemeint ist? Ein paar Tage, Wochen oder ein paar Monate?

Schwierig verhält es sich deshalb auch bei der Frage des letzten Übungsbeispiels. Die Frage stellte eine Frau und sie lautete:

Werde ich bald wieder eine feste Beziehung haben?

Frage-feste-Beziehung
Frage gestellt, am 15.10.2006 um 18.46 Uhr in Berlin

Was unter einer festen Beziehung zu verstehen ist, dürfte wohl nicht zur Debatte stehen. Dies ist eindeutig eine Frage des 7. Hauses. Aber was die Fragestellerin mit "bald" gemeint haben könnte, bleibt fraglich und dadurch wird eben auch das ganze Fragehoroskop, das mit ja oder nein antworten soll, schwammig und vage. Dennoch ist die Frage enthalten! Stier-AC = Stabilität im Leben suchen, Venus = Liebe/Kontakt, als Signifikator der Fragenden im Zeichen Waage (Beziehung/Partnerschaft).

Ein potentieller Beziehungspartner wird von Mars, als Herrscher des 7. Hauses symbolisiert. Mars steht ebenfalls, zusammen mit Venus, eingeschlossen in Waage im 6. Haus. Zwischen beiden steht die Sonne. Die Nähe zwischen Venus und Mars legt die Vermutung nahe, dass die Fragestellerin an eine bestimmte Person gedacht hat, mit der sie gerne eine feste Beziehung hätte. Vielleicht sogar jemand, den sie vom Arbeitsbereich (6. Haus) her kennt. Diese Person könnte sogar gleichgeschlechtlich sein (Mars im Zeichen der Venus) oder wenn männlich, dann eher venusisch, passiv und darauf wartend, dass ihn die Venus erobert. Die Sonne zwischen Venus und Mars könnte einerseits einen Chef/Chefin symbolisieren, der/die zwischen beiden steht oder aber ein Autoritätsthema (Vorgesetzter/Angestellte, etc.), das einer privaten Beziehung entgegen steht. Merkur und Jupiter sind Mitherrscher des potentiellen Beziehungspartners und beschreiben eine Person, die sich vermutlich in der Welt des Geistes, der Sprache oder im Bereich der Wissensvermittlung bewegt. Sie mag sehr charismatisch und anziehend sein, aber auch auf eine gewisse Weise unnahbar (Skorpion). Im weiteren Verlauf wird der Mond durch die Saturn-Neptun-Opposition gehen und damit auch das applikative Quadrat von Merkur/Jupiter zu Saturn aktivieren, was auf eine Zurückweisung und/oder Kontaktabbruch nach ca. 11 Zeiteinheiten (Tage, Wochen, Monate) hindeutet. Diese Deutung setzt jedoch voraus, dass die Fragestellerin bei der Frage wirklich an eine bestimmte Person gedacht hat.

Hat sie ganz allgemein nach einer festen Beziehung gefragt, dann würde ich die Frage mit Nein beantworten. Venus und Mars werden erst im Skorpion eine Konjunktion bilden und der Mond wird noch einige schwierige Aspekte bilden, so dass sich mein Nein nicht auf eine feste Beziehung im allgemeinen richtet, sondern auf das Wörtchen "bald". Bald, im Sinne von zeitnah, sehe ich in diesem Stundenhoroskop keine feste Beziehung.

Der letzte Aspekt des Mondes ist ein Sextil zu Mars, nach 13,5 Zeiteinheiten. In Monaten gerechnet wäre dies Anfang Dezember 2007 soweit. Der Stand der Dinge heute, im Juli 2007 ist der, dass die Frau noch keine feste Beziehung hat. Da der Mond aber immer Mitherrscher des Fragenden ist, könnte dieser letzte Aspekt zum Signifikator eines festen Beziehungspartners (Mars) anzeigen, dass nach einigen Enttäuschungen (Mondaspekte), ab Ende des Jahres 2007 eine feste Beziehung möglich ist. 

Deutungsvorschläge von Leserinnen und Lesern:
Obwohl das Stundenhoroskop abgebildet war, erreichten uns zu dieser Übungsfrage etliche falsche Deutungen, weil die Horoskope irrtümlich mit einem Zwillinge-AC gedeutet wurden. Vermutlich wurde die Sommerzeit nicht berücksichtigt und auch die Abbildung nicht betrachtet. Einige Deutungen, mit richtigem AC, seien hier aber wiedergegeben, auch, um wieder einmal zu unterstreichen, dass man auf unterschiedlichen Wegen eine Antwort finden kann. Wo offensichtlich Falsches steht, habe ich in Klammern einen Kommentar dazu geschrieben:

Die Frage ist im Horoskop enthalten. Der Aszendent ist Stier. Der Hauptsignifikator Venus befindet sich im Beziehungszeichen Waage. Der Signifikator für das 7. Haus (Beziehungshaus) ist Mars, der sich ebenfalls im Beziehungszeichen Waage befindet. Nebenherrscher sind Merkur (1. Haus auch Zwillinge) und Jupiter (7. Haus, auch Schütze). (Anmerkung: Merkur ist nicht Nebenherrscher von eins, das 1. Haus ist nicht Zwillinge, das 7. Haus nicht Schütze, da sie nicht in eins und sieben eingeschlossen sind).
Der Mond befindet sich im 5. Haus, Glück in Beziehung. Venus und Mars werden eine Konjunktion bilden. (Anmerkung: Ja, aber erst im Zeichen Skorpion, daher nicht relevant) Allerdings befinden sie sich weniger als 8 Grad von der Sonne. Sie werden daher von der Sonne verbrannt. Außerdem befinden sich Venus und Mars auf der via combusta, dem verbrannten Weg. Die Nebenherrscher Merkur und Jupiter bilden zunächst eine Konjunktion am 22.10. Am 28.10. wird Merkur jedoch rückläufig. Am 31.10. bilden Merkur und Jupiter nochmal eine Konjunktion in Merkurs Rückläufigkeit. Die nächste Merkur-Jupiter-Konjunktion findet erst wieder 10.12.2006, allerdings im nächsten Zeichen Schütze statt. Desweiteren bildet der Merkur jeweils Quadrate zu Neptun und Saturn. Am 08.11.06 wird auch Merkur von der Sonne verbrannt. Ich komme daher zu dem Schluss, dass die Fragerin in absehbarer Zeit keine feste Beziehung haben wird, weil Venus und Mars zwar zusammenkommen, sich aber auf dem via combusta befinden und von der Sonne "verbrannt" werden. Auch Merkur und Jupiter laufen wieder auseinander und kommen erst im nächsten Zeichen Schütze wieder zusammen.
---
Zunächst stieß ich mich an der Tatsache, das es zu konkretisieren gälte, was die Fragende unter einer "festen Beziehung" versteht? Ob sie die Dauer, die Intensität oder andere Kriterien wie z.B. Zusammenziehen, Versprechungen, finanzielle Verwicklungen, als Indikatoren heranzieht? Doch letztendlich kam ich zum Entschluß, daß das Verständniß darüber für die Beantwortung der Frage ohnehin nicht relevant sei, und da das Horoskop ja nichts anderes ist, als die grafische, verschlüsselte Darstellung des "inneren Wissens" der Fragenden, werden deren Vorstellungen, was eine "feste Beziehung" für sie persönlich ausmacht, sicherlich berücksichtigt.
Die Frage widerspiegelt sich insofern, daß H1 (Venus) im Beziehungszeichen Waage steht und auch ident ist mit dem natürlichen Signifikator von Beziehungen. Der ASC Stier zeigt schön, daß sie etwas "festes" will, dass das Thema Sicherheit und Stabilität angesprochen ist. Obwohl Venus, als Signifikator der fragenden Frau (H1), in ihrem Domizil stark steht, wirkt ihre Stellung im fallenden 6. Haus und ihre Nähe zur Sonne (Verbrennung) eher schwächlich. Mars, als Signifikator des möglichen Partners (H7), steht ebenso nahe an der Sonne im 6. Haus und zusätzlich aber in der Waage im Exil, was einer stark geschwächten Energie gleich kommt. H1 und H7 bilden innerhalb des Zeichens Waage keine Konjunktion mehr. Obwohl die Venus/Frau die schnellere ist, entkommt ihr der Mars/Mann ganz knapp und tritt über die Grenze in den Skorpion. Die Vereinigung findet erst auf 1° Skorpion statt, somit glaube ich nicht, daß ihr eine "feste Beziehung", wie es sich die Dame wünscht, innerhalb der Wirkungsdauer dieses Fragehoroskopes von 6 Monaten, möglich sein wird.

Mond in Löwe in Haus 5 kann, nebst ungezügelter Lebenslust und offenem Selbstaudruck, in diesem Themenzusammenhang auch das Bedürfnis, nach spielerischen Affairen, nach draufgängerischen Flirts und mutigen Sexabenteuern anzeigen. Ein Sextil von H1 und H5 (Affairen) = Sonne unterstützt diese mögliche Art von vorübergehenden Beziehungen. Aus dem Bauch heraus möchte sie sich selbständig und schöpferisch zeigen, ein Bedürfnis, dass nicht viel Raum für ein "Wir" im Sinne der Waage (H1 in Waage) oder für das "Bewahren" im Sinne des Stiers (ASC) lässt.

Sooo, das ist mal die fixe Version, die für mich am stimmigsten ist, wären da nicht noch folgende Aspekte, die das Resultat relativieren könnten: wie etwa H1 bildet ein Sextil zu Pluto, als den neuen Herrscher von Haus 7 oder wie etwa der Mond, als Mitsignifikator der Fragenden, als vorletzten Aspekt ein Trigon zu Pluto und anschließend noch ein Sextil zu Mars bildet. Mond bildet mit dem natürlichen Herrscher der Liebe und Beziehungen ein Sextil.
Für mich ist das 7. Haus nach wie vor ein wenig verwirrend, denn fixe Partner, etwaige, zukünftige fixe Partner, also auch Herr XY stehen hier nebeneinander!? Könnte ich diese o.g. Aspekte dann als "neue Bekanntschaften" "verkaufen", wo man noch nicht weiß, was es wird? Das ist halt ziemlich schwammig...!
---
Die Fragestellerin wird symbolisiert durch Venus, Merkur (Anmerkung: Merkur nicht, ist weder Herrscher noch Mitherrscher von 1) und Mond als Nebensignifikator. Der zukünftige Partner durch Mars, Merkur und Jupiter. Die (fixe) AC-DC-Achse Stier/Skorpion, die Planetenballung in der Waage und im 7. Haus spiegeln die Frage nach einer neuen (festen) Beziehung wider. Venus im eigenen Zeichen, aber schwach im 6. Haus und verbrannt, Mars im Exil, verbrannt, aber im Haus seiner Freude, geben einen Hinweis darauf, dass sich die kommende Beziehung nicht unproblematisch anlässt. Der Löwe-Mond in 5 spricht von einer Frau, die sich gerne amüsieren möchte und Großes vor hat. Sonne und Mars in der Waage zeichnen einen diplomatischen, charmanten, aber nicht unbedingt durchsetzungsfähigen Mann. Venus und Mars gehen sehr bald eine Konjunktion ein (Anmerkung: Ja, aber nicht mehr im Zeichen Waage, daher nicht relevant), der Mond bildet nach Quadraten auf Merkur und Jupiter und einer Konjunktion zu Saturn Sextile zu Sonne und Mars, so dass ich davon ausgehe, dass die Frau sehr bald eine feste Beziehung haben wird.
Wenn man das Horoskop dreht, stehen alle Waage-Planeten, also auch der Herrscher des Mannes, in 12, was darauf schließen läßt, dass er diese Beziehung zunächst im Geheimen führt. Merkur und Jupiter des Mannes, in seinem ersten Haus, stehen noch dazu im Skorpion und bekräftigen diese Theorie. Er wird nicht gleich mit offenen Karten spielen. Es gibt zahlreiche Hinweise auf eine Liebe am Arbeitsplatz, wobei dies vermutlich auch der Grund für die Schwierigkeiten und die Geheimhaltung ist. Saturn in 5 fragt nach der wahren Lebensfreude und setzt dem Größenwahn und dem Spieltrieb des Löwe-Mondes Grenzen, aber wenn die Gefühle echt sind und die Bereitschaft da ist, Verantwortung zu übernehmen, steht dieser neuen, festen Partnerschaft nichts im Wege.

Neues Fallbeispiel:
Eine Frau macht sich große Sorgen um ihren Hund. Eigentlich sollte die 1 ½-jährige Neufundländer Hündin einmal zum Therapiehund ausgebildet werden, doch seit März 2007 ist sie sehr krank. Sie hat offensichtlich Schmerzen und kann kaum noch laufen. Die Tierärzte sind ratlos, da eine klare Diagnose bisher nicht gestellt werden konnte. Nun stellte die Frau die Frage:

Findet sich eine Diagnose und wird unser Hund wieder ganz gesund?

Frage-Hund
Frage gestellt, am 30.6.2007 um 12.56 Uhr MESZ, Berlin

Viel Spaß beim Deuten!

Die Besprechung dieses Fallbeispiels finden Sie hier:
 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin