HomeBereiche der AstrologieStundenastrologieWenn der Mond void of course ist

Wenn der Mond void of course ist

Von Mona Riegger

 Zu den wichtigsten Regeln bei der Deutung von Fragehoroskopen gehören die sogenannten Deutungseinschränkungen. Sie sind Signale, die demjenigen, der gefragt wird, anzeigen, dass bei dieser Frage Vorsicht geboten ist. Vorsicht deshalb, weil die gängige Vorgehensweise beim Deuten außer Kraft gesetzt wird. Leider wird eines dieser Signale, der Void-of-course-Mond, viel zu oft übersehen.
 

Der Mond ist dann void-of-course, wenn er in dem Zeichen, indem er sich zum Zeitpunkt einer Frage befindet, keine Hauptaspekte mehr zu anderen Planeten bildet, bis er das Zeichen verlässt. Er ist dann sozusagen im Leerlauf. Aspekte zu den Achsen, zu Chiron, Lilith oder den Mondknoten zählen nicht.

Stellt jemand eine Frage und der Mond ist void-of-course, ist die Antwort schnell gefunden. Sie lautet:

Weder das, was du erhoffst noch das, was du befürchtest, wird eintreten!

Es gibt Fragen, bei denen ein void-of-course-Mond beruhigende Antworten bereit hält. Zum Beispiel bei Fragen wie: Muss mein Kind ins Krankenhaus? Werde ich meinen Arbeitsplatz verlieren? Wird mich meine Frau verlassen? Muss ich Konkurs anmelden? Sie alle handeln von Befürchtungen der Fragesteller und diese Befürchtungen werden nicht eintreten, wenn die Frage unter einem void-of-course-Mond gestellt wird. Der um Antwort Gebetene kann den Fragesteller also beruhigen und die Befürchtung zerstreuen. Bei Fragen, die mit einer Hoffnung verbunden sind, ist das Umgekehrte der Fall. Hier muß der Gefragte eine negative Antwort erteilen. Zum Beispiel bei Fragen wie: Kann ich meinen Betrieb durch eine Kreditaufnahme retten? Wird meine Frau die Scheidung zurück ziehen? Werde ich eine Gehaltserhöhung bekommen? Wird mein Buch ein Bestseller? Egal wie gut die jeweiligen Signifikatoren für den Fragesteller im Fragehoroskop auch stehen mögen, wenn der Mond void-of-course ist, lautet die Antwort immer Nein, weil sich die Hoffnung nicht erfüllen wird.

Man kann sich also viel Deutungsarbeit ersparen, wenn man bei einem Fragehoroskop als erstes überprüft, ob eine Deutungseinschränkung vorliegt. Die gängigen Deutungseinschränkungen, wie AC in den ersten oder in den letzten Graden eines Zeichens, werden meist gesehen. Ein void-of-course Mond wird, meiner Erfahrung nach, häufiger übersehen. So erging es auch der Fragestellerin des letzten Übungsbeispiels, die sich selbst eine Frage gestellt hatte und sie mit viel Mühe, nach (fast) allen Regeln der stundenastrologischen Kunst, für sich mit einem Nein beantwortete. Dass der Mond void-of-course stand, hatte auch sie übersehen. Hier nochmal die Frage:

Wird meine astrologische Praxis noch in diesem Jahr anlaufen?

Frage zur Astropraxis
Fragestellung: 8.9.2006, 12:02 MEZ, Wien, A

Es erreichten uns auch diesmal wieder viele Deutungsvorschläge von Leserinnen und Lesern, für die wir uns herzlich bedanken. Einige davon sollen nachfolgend veröffentlicht werden, da sie deutlich machen, dass man hier, wenn man den stundenastrologischen Regeln folgt, zum richtigen Ergebnis kommen kann. Hätte man aber die Deutungseinschränkung "Mond void-of-course" zuerst betrachtet, wäre alles weitere überflüssig gewesen. Denn das, was die Fragestellerin erhofft, wird dieses Jahr nicht eintreten!

Deutungen von Leserinnen und Leser:
(Im Original-Wortlaut, mitunter etwas gekürzt. Bei faktisch falscher Regelanwendung finden Sie die Anmerkung der Autorin).

Der Signifikator der Fragestellerin ist Mars, der gerade in das Zeichen Waage eingetreten ist, jenem Zeichen, in dem er im Exil steht, also ein negativer Hinweis. Die 0° Position des Mars zeigt, dass sich die Situation vor kurzem verändert hat, aber zum schlechten hin, da er ja in seinem Exilzeichen steht. Jupiter, der Signifikator von Haus 2 (Finanzen), steht im applikativen Quadrat zu Neptun und Saturn, also ein schlechtes Vorzeichen in Bezug auf die Finanzen. Pluto, ebenfalls AC-Herrscher, steht in Haus 2 und Merkur, Signifikator von Haus 10 (der Beruf), bildet zu diesem ein applikatives Quadrat. Merkur bildet zwar bald ein Sextil zu Jupiter, doch ich glaube nicht, dass dieses Sextil die harten Quadrate des Jupiter stark abschwächen wird. Außerdem steht der Mond auf dem Drachenkopf, was ein schlechtes Zeichen ist und dann läuft der Mond gleich nach der exakten Konjunktion mit dem Drachenkopf void of course, was bedeutet, das sich in Bezug auf die Frage nichts mehr Bedeutendes ereignen wird. Aber er bildet innerhalb von 3° noch eine Opposition zu Mars, was aber auch nur Schwierigkeiten bringt, da er ja der AC-Herrscher ist. Die Klienten werden durch Haus 7 angezeigt und dessen Herrscher Venus bildet noch eine Opposition zu Uranus (=Astrologie) in Haus 4 (Zuhause), dann ein Quadrat zu Jupiter (Herrscher von Haus 2), eine Konjunktion zur Sonne, ein Quincunx zu Neptun (Herrscher von Haus 4) und schließlich ein Quadrat zu Pluto (in Haus 2 und Herrscher des AC). Meiner Meinung nach sind das keine gute Aussichten (dieses Jahr jedenfalls).

[Anmerkung der Autorin: Es trifft nicht zu, dass der Mond innerhalb von 3° eine Opposition zu Mars bildet. Erstens sind es noch 5°26' bis zur Mond-Mars-Oppo, zweitens findet diese nicht mehr mit Mond im Zeichen Fische statt und ist daher nicht relevant. Außerdem: Quincunxe gelten nicht als Hauptaspekt.]
 
Antwort: Nein, die Praxis wird nicht anlaufen!
Deutung: Die Fragende ist Mars und soeben in die Waage, ihr Exil, gegangen. Mond, Nebensignifikator für die Fragende, steht in den Fischen im Exil und Fall des Merkur, Herrscher des MC, der Praxis - die Praxis macht ihr Sorgen, bzw. schädigt sie.
Merkur macht noch eine Konjunktion mit dem Südknoten, d.h. es wird eher schlechter und geht dann in die Waage, wo er weniger Würde hat als vorher - auch schlechter. Das Geld, das sie mit der Praxis verdient (2 von 10 = Waage) ist Venus und steht unter den Strahlen der Sonne - in Jungfrau im Fall und die tripl. Würden helfen da auch nicht mehr viel. Die Finanzen beherrschen die Person und das ist kein Wunder. Rat: Im 9. Haus, da wo die Astrologie und das Wissen zuhause sind, ist Löwe eingeschlossen. Die Sonne verbrennt derzeit die Praxis und den Ertrag daraus - vielleicht ist da der Knackpunkt! Dieser Löwe bzw. die Sonne müsste "erkannt" werden, was immer das heißt: Selbstbewusstsein, Auftreten in der Öffentlichkeit u.ä.
--------
Meiner Ansicht nach wird die Astrologiepraxis in diesem Jahr nicht mehr so richtig anlaufen. Das leite ich wie folgt ab: Die Klientin, Mars als Herr von 1 und auch ihres selbstständigen Unternehmens, Herr von 5, befindet sich zwar in 10, dem Haus des Erfolgs, aber auf 0° Waage, auf einem kritischen Grad und im Exil. Mars läuft in ein Trigon zu Neptun und Sextil zu Saturn und Pluto. Das könnte heißen, dass noch viel Arbeit auf sie wartet, dass sie noch weitere Anstrengungen unternehmen muss, eventuell weitere Ausbildungen ( Saturn aus 9) machen könnte und vor allem ihre Kommunikationsfähigkeit schulen könnte, sich in der Umgebung mehr bekanntmachen und mehr für sich werben könnte. Jupiter liegt am AC aber schon im 12. Haus. Er läuft in ein Quadrat zu Saturn ebenso wie der AC selbst. Jupiter ist Herrscher von 2 und beschreibt die finanzielle Situation der Klientin. Im Schützen sieht es auf der materiellen Ebene eigentlich gut aus, aber Jupiter wandert nach 12, was anzeigt,dass es sich im Moment eher um Verluste handeln dürfte, da das Trigon zu Uranus, welches möglicherweise plötzliche Gewinne am Anfang gebracht hat und auch das Trigon zum Mond, das Glücksgefühle und materielle Sicherheit gebracht hat, schon vorbei sind. Das Quadrat zu Neptun zeigt die Unsicherheit und die eventuellen Existenzängste an. In dieselbe Richtung weist das gradgenaue Mond-Plutoquadrat. (...)
Das 10. Haus, das für den Erfolg steht, ist eigentlich gut besetzt mit 4 Planeten, darunter auch die Sonne, die auch ein Signifikator für einen selbstständigen Job ist. Das Sextil zu Jupiter ist schon separativ, als nächtes folgt eine Konjunktion zu Merkur und dann das Quadrat zu Pluto in 2 und die Opposition zum Mond. Merkur steht stark in 10, im eigenen Zeichen, sein nächster Aspekt ist aber das Quadrat zu Pluto in 2. Der Spannungsaspekt zeigt das die finanzielle Situation kritisch ist. Das Geld, das sie durch die Arbeit verdient, sehe ich im 11. Haus, das in Waage angeschnitten ist. Das bedeutet für mich, dass sie, um in ihrer selbstständigen Arbeit auch finanziell erfolgreicher zu sein, mehr Öffentlichkeitsarbeit machen sollte, mehr nach außen gehen sollte, offener für neue Kontakte sein, ihren Bekanntheitsgrad erhöhen und eventuell Vorträge oder Seminare halten könnte. Genau dazu würde ich die Klientin ermutigen. Der Mond bildet keine Aspekte mehr, weshalb sich im Moment nichts Neues ergeben wird. Und Mars befindet sich auf 0°, deshalb denke ich, das diese Arbeit für sie etwas völlig Neues ist, sie erst am Anfang steht und sie Geduld, Beständigkeit und Ausdauer (Mars Sextil Saturn) entwickeln sollte, um mehr Erfolg zu haben. Aber für dieses Jahr wird sie meiner Ansicht noch nicht davon leben können, erst wenn die Venus ein Sextil mit Jupiter bildet. Könnte aber noch länger als 3-4 Monate dauern.

[Anmerkung der Autorin: Ein selbständiges Unternehmen wird dem 10. Haus zugeordnet, nicht dem 5. Haus]
-------
Die Frage wird unter einem Skorpion-AC gestellt. Unter diesem AC geht es um Transformation und möglicherweise auch um's "Loslassen". Herrscher vom AC ist der Mars, der gerade in ein neues Zeichen eingetreten ist und zwar in die Waage. Er steht zwar im zehnten Haus, jedoch durch die Gradzahl und im Exil nicht gerade "hitverdächtig". Der Mond wird noch durch die Knotenachse gehen und somit ist eine Änderung im Schicksal angezeigt. Auch der Mars, der nun gerade ein neues Zeichen betreten hat, zeigt an, dass die Seele sich einem anderen Thema widmen möchte. Merkur, Herrscher vom zehnten Haus, wird durch die absteigende Knotenachse laufen. Alles deutet darauf hin, daß die Praxis nicht erfolgreich sein wird und dass die Fragende sich mit anderen Themen auseinandersetzen muss. Pluto im zweiten Haus zeigt auch an, dass die Finanzen nicht wirklich begünstigt sind. Natürlich kann man in einem Stundenhoroskop mehr sehen, aber das ist ja nicht die Frage gewesen, deswegen werde ich mich mit Spekulationen zurückhalten. ;-))

Auch diesmal soll es wieder eine stundenastrologische Übungsaufgabe geben:

Eine wohnungssuchende Frau hatte sich mit ihrem Mann eine Wohnung angeschaut. Sie gefiel Ihnen beiden sehr, allerdings befiel sie am nächsten Tag Unsicherheit und deshalb stellte sie die Frage:

Sollen wir die Wohnung mieten?
 Frage-Horoskop Wohnung mieten?

Fragestellung: 28. Februar 2006, 8.48 h MEZ, Berlin-Charlottenburg

Viel Spaß beim Deuten!

Die Besprechung dieses Fallbeispiels finden Sie hier: 
 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin