HomeBereiche der AstrologieStundenastrologieStundenastrologie - Fallbeispiele

Stundenastrologie - Fallbeispiele

 Von Mona Riegger

 Ein Stundenhoroskop zu einer Frage erzählt viel mehr als das, was den Fragenden aktuell interessiert. Um aber die Antwort auf seine Frage zu finden, muss den stundenastrologischen Regeln zur Folge sehr strukturiert vorgegangen werden. Alles, was nicht unmittelbar mit der Frage zu tun hat, soll - der Lehre nach - ausgeblendet werden. Zugegeben, nicht immer ganz einfach...
 

Zum Übungsbeispiel "Beamtenstatus aufgeben? der letzten Ausgabe erreichten mich, erfreulicherweise, viele Deutungsvorschläge von Leserinnen und Lesern. Nicht immer wurde hierbei regelgerecht vorgegangen und dennoch die richtige Antwort gefunden. Hierzu möchte ich weiter unten eingehen und zuvor noch ein paar Gedanken zum Thema "richtige Antwort" aufwerfen.

Wenn jemand eine Frage mit "Soll ich?" beginnt, gibt er dem Stundenastrologen damit eine Art Mandat, um für ihn anhand des Horoskops eine Entscheidung zu treffen. Der Stundenastrologe deligiert diese Aufgabe wiederum an das Stundenhoroskop, indem er davon ausgeht, dass aufgrund der Anwendung klassischer Regeln ein klares Ja oder ein klares Nein aus dem Horoskop abzuleiten sei. Doch wer oder was antwortet da eigentlich, wenn die Klientin eine existentiell so wichtige Frage stellt, wie die nach der Aufgabe ihres Beamtenstatus? Der Himmel? Der liebe Gott? Ein Schutzengel?

Eine durchaus berechtigte Frage, auf die ich nach fast drei Jahrzehnten der Beschäftigung mit Stundenastrologie nur eine Antwort gefunden habe: Der Fragende selbst trägt die Antwort in sich. In dem Moment, in dem er die Frage "Soll ich?" stellt, hat er sich nämlich längst - unbewusst - entschieden. Seine Entscheidung ist nur noch nicht im Bewusstsein angekommen oder er traut sich selbst (noch) nicht zu, diese Entscheidung - ohne Rat von außen - öffentlich zu machen.
Das Orakelhafte, weswegen gerade die Stundenastrologie immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik gerät, ist also schnell von der Hand zu weisen, denn ein Stundenhoroskop zeigt letztlich nichts anderes als ein Geburtshoroskop auch. Anlagen und Themen, die der Ratsuchende mit sich bringt und in seinem Leben (Radix) oder in einer aktuellen Situation (Fragehoroskop) entwickeln möchte. Wir sehen in einem Stundenhoroskop also nicht, was sein sollte, sondern wir sehen das, was ist. Dies gilt auch für unser Beispiel, das ich hier nochmal aufführe.

Frage: Soll ich meinen Beamtenstatus aufgeben und mich selbständig machen?


 Fragehoroskop Beamtin

Zeitpunkt der Frage: 27.6.2006, 9.09 MESZ, Berlin

Hintergrund der Frage: Die Klientin ist Lehrerin und Beamtin auf Lebenszeit. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder war sie vom Dienst beurlaubt, nach 15 Jahren sollte sie nun in den Schuldienst zurückkehren. In der Zwischenzeit hatte sie jedoch begonnen in ihrem großen Haus Yoga für Kinder anzubieten, was ihr viel Spaß machte und nach und nach auch Verdienstmöglichkeiten eröffnete. Die Schulbehörde drängte sie, sich zu entscheiden. Entweder zurück in den Schuldienst oder kündigen und damit den Beamtenstatus auf Lebenszeit für immer aufgeben.

Einige Deutungsvorschläge von Leserinnen und Lesern
Deutungen mit einem Ja als Antwort:

Ich bin der Ansicht, die Dame sollte es wagen, die Selbstständigkeit durchzusetzen. Die Frage wird unter einem Löwe-AC gestellt. Da möchte man sein eigener Chef sein. Die Sonne steht im elften Haus im Krebs und zeigt das Thema an. Die Dame befindet sich krebsmäßig in einer "Kindergruppe". Die Venus als Herrscher des zehnten Hauses steht in ihrem eigenen Haus stark. Im zehnten Haus sieht man ja auch immer das Ergebnis der Frage. Jupiter am IC im vierten Haus zeigt dort die Expansionsmöglichkeiten an. Im sechsten Haus steht ein Neptun. Das zeigt an, daß die "Erwerbsarbeit" in Auflösung ist. Außerdem wird der Saturn in eine Opposition zu Neptun gehen. Auflösung des Beamtenstatus. Der Mond macht nur noch einen applikativen Aspekt und zwar die Konjunktion zu Merkur. Der Merkur kommt aus dem zweiten Haus. Das Haus des Selbstwertes und der Ressourcen und des Geldes. Na, warum nicht?
------
Ich finde die Frau sollte sich selbstständig machen. AC- Löwe mit Sonne in Krebs in 11 bestätigt die Frage nach der Selbstständigkeit und die Beschäftigung mit Kindern. Für die Selbstständigkeit nehme ich das 5.H. Jupiter in 4 am IC. Selbstständigkeit zu Hause hat im weitersten Sinne mit Sport zu tun, auch Bewusstseinserweiterung. Die Sonne läuft in ein Trigon zu Jupiter, deshalb die positive Antwort. Mond als Nebensignifikator der Frau in 12, aber stark im eigenen Zeichen, bildet eine Konjunktion zu Merkur aus 2. Sie macht sich Gedanken über ihre finanzielle Situation. Merkur auf einem kritischen Grad. Jupiter Quadrat Saturn zeigt den Konflikt zwischen Selbstständigkeit 5. Haus und bisheriger Arbeit 6.Haus. Der Aspekt ist gerade vorbei, aber wird wieder exakt, dauert aber noch länger.
------
Ich bin zwar keine Stundenastrologin, möchte es aber dennoch versuchen. Yoga als spirituelle Disziplin scheint mir durch das stark besetzte 12. Haus deutlich angezeigt. Saturn im Quadrat zum MC deutet auf berufliche Entscheidungen hin. Der Herrscher von Haus fünf an der Spitze 4 zeigt den Wunsch nach Wachstum von zu Hause aus. Verbunden mit der Sonne auch den Wunsch nach Weiterentwicklung. Pluto Spitze 5 im Trigon zum AC weist auf eine Änderung des Selbstbildes hin. In Summe gesehen würde ich sagen - JA.
------
Es wird weder das eine noch das andere erst einmal geschehen. Warum? Die Frau fragt mit einem Löwe AC, was ja anzeigt, dass es auch um Status geht. Sie will einen alten Status aufgeben und etwas Neues beginnen. Die Sonne steht im Krebszeichen (Krebs, die Vergangenheit, das Alte, aber auch die Familie) und im 11. Haus zeigt sie an, dass es um die Erweiterung der bisherigen Familie geht (um Gruppen). Die Frage ist enthalten. Denn im vierten Haus steht auf der Spitze 4 der Jupiter rückläufig, was anzeigen kann, dass es nicht so schnell gehen wird, wie sie es sich wünscht. Wir können aber auch feststellen, dass sie das Alte, nämlich Unterrichten und in die Schule zurückgehen, nicht mehr will. (Hausspitze 9 im Widder, Haus 9 das Lehren, Unterrichten, höhere Bildung)und der Herrscher hat sich ins 12. Haus verkrümelt, zwar im Löwen und daher nicht unstark, aber doch in 12. Sie will sich daraus zurückziehen.
Wenn wir jetzt den Mond betrachten, so bildet dieser keine Aspekte mehr, denn Merkur ist kurz davor, das Zeichen zu verlassen, wird zwar einige Tage später rückläufig, ist aber nicht relevant, da er keinen Herrscher der Frage darstellt.
Das heißt, eigentlich hat sich die Frau doch schon entschieden. Sie will Yoga von zuhause anbieten. Und da die Sonne der Herrscher vom AC bildet und diese noch ein Trigon zu Jupiter bildet und später noch ein Trigon zu Uranus (im Geldhaus der anderen), könnte sie sogar irgendwann damit einen Teil des Lebensunterhaltes bestreiten, aber es dauert noch, da Jupiter rückläufig ist.

Deutungen mit einem Nein als Antwort:
Ich habe so gut wie keine Erfahrung mit Stundenhoroskopen. Also hier dennoch meine Deutung: Wenn der Aszendent die Fragende beschreibt, ist einmal die Sonne AC-Herrscher. Im 11. Haus Krebs deutet sich die "mütterliche" Autorität in einer Gruppe (den Kindern) an. Das noch exakt werdende Trigon zu Jupiter, der allerdings rückläufig ist, könnte im eben geschilderten Zusammenhang eine gewisse Erfüllung bedeuten. Merkur im Trigon zu Mondknoten, obendrein applikativer Aspekt, deutet auf eine günstige Verbindung von sehr großer gefühlsmäßiger (in Wasserzeichen) Bedeutung. Allerdings auf dem letzten Grad der Zeichen. Also wahrscheinlich nicht mehr von langer Dauer. Konjunktion Mond weist in diesem Zusammenhang auf den Kontakt mit den Kindern hin. Pluto Trigon AC, ausserdem Pluto im 5. Haus (Kinder), lässt auf eine starke Energie schliessen, die von der Tätigkeit mit den Kindern auf die Fragerin ausgeht. Was ungemein stört ist der rückläufige Neptun am Aszendenten. (Anm.d.Red.: Neptun steht am DC!) Die Fragerin dürfte sich in sehr großer Unsicherheit befinden und leicht Täuschungen erliegen. Den Beamtenstatus dürfte wohl Saturn aus dem 6.Haus symbolisieren, dessen Herrscher Saturn in Konjunktion mit Mars und Quadrat MC, Quadrat Jupiter: Leichtsinn könnte sich rächen. Gewichtigster Faktor beim Thema Beruf dürfte wohl der MC sein. Dessen Herrscher Venus in zehn weist auf eine starke Position. Auf jeden Fall eins: Sicherheit, beharren, keine Experimente. Bedenklich scheint das Quadrat von Chiron zum MC aus dem sechsten Haus Wassermann. Plötzliche Verletzungen führen zu Schwierigkeiten im Beruf. Glückspunkt in zwei in Opposition zu Uranus acht warnt ebenfalls vor plötzlichen Experimenten mit finanziellen Auswirkungen. Im übrigen befindet sich Venus als Herrscherin des MC in den Zwillingen. Der Lehrerberuf wird stark hervorgehoben. Ich weiß nicht, ob alle verwendeten Deutungselemente für ein Fragehoroskop geeignet sind. Ich würde eher zum Beibehalten des Beamtenstatus raten.
------
M.E. sollte Ihre Klientin ihren Beruf als auf Lebenszeit beamtete Lehrerin nicht aufgeben und vielmehr ihre Yogaschule sozusagen in ihrer Freizeit "als Hobby" weiterbetreiben. Zu diesem Deutungsergebnis bin ich wie folgt gekommen:
AC-Herrscher ist die Sonne, die sich im 11. Haus befindet. Ich hätte hier den AC-Herrscher eher in 10 (Arbeitgeber) oder 6 (festes Anstellungsverhältnis) bzw. 2 (Einkommen, Lebensunterhalt) erwartet. Also deute ich den Aufenthalt 11. Haus einmal mit Wünsche und Hoffnungen. Der Mond steht in seinem eigenen Zeichen im 12. Haus. Er hat als letzten Aspekt eine Konjunktion mit dem Merkur. Der Merkur ist zwar noch nicht rücklüufig, befindet sich jedoch bereits in der Rückläufigkeitsphase. Diese Konjunktion findet nochmals am 11. August statt. Die Klientin sollte sich die ganze Angelegenheit nochmals überlegen.
Zurück zur Sonne: Diese bildet demnächst ein Trigon zum Jupiter, der dominant am IC steht. Da der Jupiter jedoch rückläufig ist, komme ich auch hier zur Deutung, dass der Veränderungswunsch eher auf einer gewissen "übertriebenen" Euphorie basiert. Der Herrscher des 4. Haus, der Mars, befindet sich ebenfalls im 12. Haus. Der Mars wird bald eine Opposition zum ebenfalls dominant am DC stehend Neptun bilden, der dazu noch rückläufig ist. Das alles weist m. E. nicht gerade auf eine sichere Existensgrundlage für die Zukunft hin.
Weiter wird die Sonne noch ein Trigon mit dem rückläufigen Uranus bilden. Das sieht mir auch nach einem übereilt gebautem "Luftschloss" aus, vielleicht mit dem Wunsch sich aus dem sicheren aber reglementierten Lehrerberuf auf Lebenszeit zu befreien. Dieser Weg scheint mir jedoch nicht ratsam.
Den Arbeitgeber stellt das MC im Stier dar. Die Herrscherin Venus steht im 10. Haus und bildet ein Sextil zu Saturn. Sie wird noch ein Quadrat zum rückläufigen Uranus und eine Opposition zum ebenfalls rückläufigen Pluto bilden. Ich deute das so: Das Sextil fordert hier zum Arrangement mit dem Arbeitergeber auf. Wird dies nicht eingegangen kommt es zu turbulenten Verhältnissen (Uranus R) und zum existenzbedrohenden Bruch in der materiellen Lebensversorgung (Pluto R, das geht in den Keller). Da der rückläufige Uranus, dessen Herrscher der ebenfalls rückläufige Jupiter im 8. Haus (Schulden, Sorgen, fremde Ressourcen) ist, sehe ich auch hieraus eine deutliche Verschlechterung der finanziellen Situation der Fragerin, wenn diese ihren gesicherten Lehrerberuf aufgibt.
Wenn überhaupt, sollte sie die Yoga-Schule besser nur als "Hobby" oder Nebentätigkeit betreiben, mit der Mäglichkeit, diese jederzeit wieder aufgeben zu können, denn der Herrscher des 5. Hauses Jupiter bildet nach seiner Direktläufigkeit auch weiterhin schwierige Aspekte: im August Trigon Uranus, im September jedoch Quadrat Neptun und im Oktober Quadrat Saturn.

Die Deutungen zeigen, dass es verschiedene Wege geben kann, sich einem Fragehoroskop zu nähern. Manche Leserinnen und Leser interpretierten das Stundenhoroskop wie ein Radix, andere kennen die Regeln der Stundenastrologie und wenden sie an. Bei einigen, die ein Nein gedeutet haben, sind eigene Lebens- und Existenzängste spärbar. Sie hätten den Schritt in die Selbständigkeit vermutlich selbst nicht gewagt und favorisierten deshalb bestimmte Konstellation, die auf ein Nein hindeuten.

Das Stundenhoroskop spricht eine klare Sprache
Das Schöne an der Stundenastrologie ist jedoch, dass, wenn man die Regeln richtig anwendet, kein Interpretationsspielraum mehr bleibt, die eigene Betrachtungsweise in die Deutung einfließen zu lassen. Man kann mit diesen Regeln also recht nüchtern und sachlich zu Werke gehen und herausfinden, wofür sich die Fragestellerin längst entschieden hat.

Vorgehensweise bei der Frage:
1. Was ist gefragt? Welches Haus, welcher Planet, welches Zeichen symbolisiert die Frage?

Antwort: Es ist nach beruflicher Selbständigkeit gefragt. Dies wird durch das Zeichen Löwe am AC symbolisiert, bzw. durch die Sonne als Herrscher von eins. (Frage deshalb im Horoskop enthalten).
Es ist zudem nach "Aufgabe des Beamtenstatus" gefragt. Dieser wird von Saturn symbolisiert, als natürlicher Herrscher, und gleichzeitig Herrscher von sechs (Arbeitsplatz).
Auch das 10. Haus (Status: Selbständigkeit) ist bei dieser Frage relevant. MC steht in Stier, Herrscherin Venus in Zwillinge in 10.

Zusammenfassung: Die Fragestellerin hat sich unbewusst längst entschieden, ein selbständiges Leben zu führen, bei dem es um das Entwickeln und Zeigen ihrer ganz individuellen Fähigkeiten, Talente und Recourssen geht. (Löwe-AC).
Ihr Signifikator Sonne steht im 11. Haus. In frei gewählten Gruppen, mit Gleichgesinnten, möchte sie ein unabhängiges Leben führen. Ohne Vorgesetzte, ohne Hierarchien, ohne Gesetzesvorgaben und Reglementierungen. Mit Sonne in 11 ist sie die Leiterin/Chefin in einer Gruppe, mit selbstgewählten Regeln.
Die Sonne steht im Zeichen Krebs: Sie möchte die emotionalen, fürsorglichen Anteile in ihr leben, allerdings nicht auf eigene Kinder und Küche beschränkt - und auch nicht auf rein mütterlich-versorgende Aspekte. Als Krebs-Sonne ist sie die inspirierende Kraft, die Richtung weist und anleitet. Vor allem im Bereich der Gefühle, der Frauen, der Kinder, der Familie und der geistigen Wahlverwandten (Haus 11).

Ihren Beamtenstatus hat sie innerlich längst aufgeben. Saturn steht in 12 und in seinem Exilzeichen, also schwach gestellt und ohne Würde. Er wird im weiteren Verlauf in eine Opposition zu Neptun in 6 laufen, was die reale und sichtbare (6. Haus) Aufhebung des Beamtenstatus nach sich zieht. Ein schulisch strukturierter Arbeitsalltag ist mit Neptun in 6 und Saturn, als Herrscher von 6 in 12, nicht mehr möglich.
Das MC und die Venus symbolisieren ihren beruflichen Status, aber auch die Art einer möglichen Selbständigkeit. Das MC im Stier erzählt von sinnlich Erfahrbarem, von körperlich-sinnlicher Arbeit einerseits, von auf die Natur bezogene Elemente. Auch der Wunsch nach einem existenziell gesichertem Status ist hier zu finden. Die Venus zeigt, auf welche Weise diese Sicherheit erlangt werden möchte. In Zwillinge soll dies mit einer großen Flexibilität einhergehen und sich evtl. auf zwei Bereiche erstrecken. Sie möchte bei ihrer beruflichen Tätigkeit Wissen weiter geben, schreiben, kommunizieren, kurze Reisen unternehmen und in ihrem Aktionsradius nicht eingeschränkt werden.

Die "Bestandsaufnahme" dessen was ist, ergibt ein klares Bild für die Aufgabe des Beamtenstatus und für die Selbständigkeit. Der Verlauf des Mondes im Zeichen Krebs zeigt nun, ob mit Hindernissen auf ihrem Weg zu rechnen ist und ob dieses Ja durch weitere Aspekte des Mondes untermauert wird.

Der Mond macht im Zeichen Krebs folgende Aspekte:

25.6. um 10:48 h Eintritt ins Zeichen Krebs.
25.6. um 18:05 h Konjunktion Sonne = Neumond
26.6. um 03:40 h Trigon Jupiter
26.6. um 14:05 h Trigon Uranus
27.6. um 09:09 h Fragestellung
27.6. um 18:02 h Konjunktion Merkur als letzter Aspekt

Alle Mondaspekt vor dem Zeitpunkt der Fragestellung erzählen, was im Zeitraum VOR der Fragestellung passiert ist. Vor allem die Neumondstellung zeigt, dass längst vorher etwas zu Ende gegangen ist, bzw. etwas Neues begann. Der weitere Verlauf zeigt sich nur positiv. Der letzte Aspekt nach der Fragestellung ist zudem positiv. Mond Konjunktion Merkur = Kopf und Bauch sind im Einklang. Sie findet eine Entscheidung, die stimmig für sie ist. Auch die Sonne, Herrscherin der Fragestellerin, macht noch Trigone zu Jupiter und Uranus bei ihrem weiteren Verlauf durch das Zeichen Krebs. Ebenfalls ein klares Indiz für ein Ja: selbstständig machen bzw. selbständig sein!

Über die zahlreichen Zuschriften und Deutungen habe ich mich sehr gefreut und bedanke mich hiermit herzlich. Auch für die nächste Ausgabe sei hier wieder ein Fragehoroskop zum Üben vorgestellt:

Wird meine astrologische Praxis (bei mir zuhause) noch in diesem Jahr anlaufen?
 Frage zur Astropraxis
Fragestellung: 8.09. 2006, 12:02 MEZ, Wien, A

Hintergrund der Frage: Die Fragestellerin hat sich diese Frage selbst gestellt. Im Herbst 2005 hatte sie sich als Astrologin selbständig gemacht, doch richtig in Schwung wollte ihre Praxis nicht kommen. Von ihren Einnahmen kann sie bisher noch nicht leben. Mit "anlaufen" sind hier deshalb sowohl mehr finanzielle Einnahmen gemeint als auch mehr Bekanntheitsgrad ihres Angebotes.

Viel Spaß beim Deuten!

Die Besprechung dieses Fallbeispiels finden Sie hier:
 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin