HomeGrundlagen & DeutungenHoroskop-Erstellung und -DeutungDaten und Zeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Daten und Zeiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Von Philip Schiffmann

 Die Umstellung vom julianischen auf den gregorianischen Kalender fand im Jahre 1582 statt. Hier folgte auf Freitag, den 4.10. ein weiterer Freitag, der 15.10.1582. Diese Umstellung wurde von den meisten katholischen Gemeinden mit 1-2 Wochen Verspätung vorgenommen, allerdings hatten einzelne Fürstentümer ihre eigenen Umstellungszeiten, wie zum Beispiel Preussen. Hier folgte auf den 22.8.1610 julianisch der 2.9.1610 gregorianisch 

Deutschland
Die protestantischen Gemeinden wehrten sich gegen die päpstliche Kalenderreform weit über 100 Jahre lang. Siehe hierzu das Geburtsdatum von Johann Sebastian Bach am 31.3.1685, es ist julianisch! Die letzte Kalenderumstellung protestantischer Gemeinden erfolgte im Jahre 1700. Hier folgte dem 18.2. julianisch der 1.3. gregorianisch. Als Zeit galt die jeweilige Ortszeit. Wenn die Sonne an einem Ort am höchsten stand, schlug die Kirchturmuhr 12 Uhr Mittag.

Die MEZ (Mittlere Europäische Zeit) wurde per Gesetz am 1.4.1893 eingeführt. (Ein Labsal für die Eisenbahn!). Sie entspricht der mittleren Sonnenzeit des 15. Längengrades und beträgt + 1 Stunde zur Weltzeit (UT).
 
Österreich
Hier erfolgte die für 1582 verordnete Umstellung des Kalenders schneller.
Tirol: auf den 5.10.1583 folgte der 16.10.1583.
Kärnten und Steiermark: auf den 14.12.1583 folgte der 25.12.1583
Übriges Österreich: auf den 6.1.1584 folgte der 17.1.1584.

Die MEZ wurde am 1.4.1893 um 0 h eingeführt. Vorher galt Ortszeit.

Schweiz
Hier ging die von Papst Gregor verordnete Kalenderumstellung etwas langsamer und von Kanton zu Kanton unterschiedlich vor sich.

Am 11.1.1584 stellten folgende Kantone auf den 22.1.1584 um: Freiburg, Luzern, Schwyz, Solothurn, Ury, Zug.
Am 28.2.1655 stellte das Wallis auf den 11.3.1655 um.
Am 31.12.1700 stellten folgende Kantone auf den 11.1.1701 um: Basel, Bern, Biel, Genf, Mühlhausen, Neuchatel, Schaffhausen, Turgau und Zürich.
1724 stellten die Kantone Appenzell, Glarus und St. Gallen um. Datum unbekannt.
1812 folgte Prättigau, ebenfalls mit unbekanntem Datum.

Die MEZ wurde überall am 1.4.1893 um 0 h eingeführt. Vorher galt Ortszeit.

Seit 1981 haben Deutschland, Österreich und die Schweiz die gleiche Sommerzeit. Ab 1996 wurde entschieden, die Sommerzeit um ca. vier Wochen zu verlängern. Seither beginnt sie jedes Jahr am letzten Sonntag im März, um 2 Uhr und endet am letzten Sonntag im Oktober, um 3 Uhr.

Wird ein Kind am Tag und zur Stunde der Zeitumstellung geboren, wird die Zeitangabe mit A und B gekennzeichnet. Beispiel: Geburt am 24.9.1995 um 2 Uhr 10 A = 2.10 Uhr MESZ. Oder um 2 Uhr 10 B = 2.10 Uhr MEZ.

Haben Sie Schwierigkeiten, sich zu merken, wann die Uhr vor- und wann zurückgestellt wird? Hier eine Eselsbrücke: Im Kaffeehaus stellt man im Frühjahr die Stühle vor das Lokal und im Herbst ins Haus zurück.

Dies könnte Sie auch noch interessieren:
Daten und Zeiten in den USA



 

Feedback an den Autor


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sternwelten-FAN werden!
Sternwelten  

Astro-News

Link des Monats

August 2013

www.lebenspotenziale.de

Ein neuer Stern ist an Hamburgs Astro-Himmel aufgegangen!

Wir gratulieren Susanne Both ganz herzlich zur neuen Praxis. Mit wärmster Empfehlung von Sternwelten.

Astroletter


Astroletter



ASTRO RSS FEED

Die beliebtesten Artikel

Partnerschaftsastrologie Teil 3 - die Synastrie oder der Horoskopvergleich


Samstag, 05. Februar 2011
admin Von Mona Riegger Den Vergleich zweier...
Weiterlesen...

Saturn und Venus in der Radix


Dienstag, 08. Februar 2011
admin Von Holger A. L. Faß Aspekte zwischen...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 2 - Das Begegnungshoroskop


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  Im ersten Teil dieser...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 1 - Eine Einführung


Samstag, 29. Januar 2011
admin Von Mona Riegger  In dieser und den...
Weiterlesen...

Begegnungshoroskope - Teil 3 - Liebe, Lust und Leidenschaft


Sonntag, 03. Juni 2012
Mona Von Mona Riegger Begegnungshoroskope sind...
Weiterlesen...

Lilith oder die Befreiung zur Bösartigkeit (Astrologie & Heilsteine)


Donnerstag, 03. Februar 2011
admin Ulrike Danninger und Eva-Maria Buschel Auf...
Weiterlesen...

Venus-Pluto - The power of love oder “Hauptsache es tut weh”


Donnerstag, 10. Februar 2011
admin Von Ulrike Danninger und Eva Maria...
Weiterlesen...

Partnerschaftsastrologie Teil 5 - das Composit und seine zeitliche Dynamik


Montag, 31. Januar 2011
admin Von Mona Riegger   Das...
Weiterlesen...

Mona Riegger


Samstag, 12. März 2011
Mona ist Astrologin, Autorin und Herausgeberin von...
Weiterlesen...

Städte in der Systemischen Astrogeomantie


Freitag, 11. Februar 2011
Von Georg Stockhorst In der Astrologischen...
Weiterlesen...
eyeonu webdesign berlin